Promi-News: Ramona Stöckli findet ehrliche Worte zum Kaiserschnitt

Promi-News: Ramona Stöckli findet ehrliche Worte zum Kaiserschnitt

08/14/2019

Die Promi-News des Tages im GALA-Ticker

14. August 2019

Ramona Stöckli zeigt ihre Kaiserschnittnarbe 

Die ehemalige „Bachelor“-Teilnehmerin Ramona „Mona“ Stöckli ist seit November 2018 stolze Mutter eines gesunden Mädchens. Doch schon damals lässt sie per Instagram verlauten, dass die Geburt nicht ganz problemlos gelaufen ist. Nun zeigt sie sich bei Instagram mit ihrer kleinen Clea Sophie auf dem Arm – und dabei fällt ein Detail ganz besonders auf: ihre Kaiserschnittnarbe. 

View this post on Instagram

• (k)ein leichter Weg: der Kaiserschnitt • Passend zum #dickbauchdienstag möchte ich ein Thema ansprechen, welches teilweise noch sehr abwertend betrachtet wird: der Kaiserschnitt. Wie oft hört man Sätze wie: ein Kaiserschnitt ist die einfachere Variante einer Geburt / weniger gefährlich weil geplant etc… Ich habe einen Kaiserschnitt bekommen – wenn auch ungeplant und als Notkaiserschnitt, und dennoch würde ich heute durch meine Erfahrung behaupten, ein Kaiserschnitt ist nicht der einfachere Weg einer Geburt. Es ist ein anderer. Der Moment, wenn du an Händen und Füssen angebunden wirst, am ganzen Körper vor Angst zitterst und 20Min später aufwachst und dein Kind einfach DA ist… das war für mich eine wahnsinnig grosse psychische Belastung – va nach Stunden in den Wehen und kurz vor der Spontan-Geburt… deswegen hier mal ein paar Facts zu dem „einfacheren“Weg KS: – eine Bauch-OP ist eine der grössten OPs. Haut, Gewebe, Muskulatur werden durchtrennt und durch zerren und reissen ein Kind auf die Welt geholt. – der Tag nach der OP ist furchtbar, weil man wieder lernen muss zu gehen, das tut höllisch weh – nach dem KS kann es sein, dass die Bauchmuskeln nie mehr richtig zusammen wachsen – je nach Genesung ist man Wochen nach der Geburt Bewegungseingeschränkt – eine Narbe, auf die man eigentlich stolz sein sollte, denn einem Kind wurde das Leben geschenkt. Dennoch muss man sich Sprüche Unwissender anhören, die den Kaiserschnitt als eine Art Schwäche sehen „hatte Angst“ etc.. – vielen Frauen geht es genau deswegen psychisch nach dem KS nicht gut. Jede werdende Mami muss für sich entscheiden, mit welcher Art der Entbindung sie sich am wohlsten fühlt. Genau so wie: wie lange wird gestillt, wann geht man wieder arbeiten etc. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so sehr erlebt, wie krass Mamas beurteilt/verurteilt werden für ihr tun und handeln u dies meistens von anderen Müttern – ist das nicht traurig? Deswegen heute zum #dickbauchdienstag voller Stolz meine #lieblingsnarbe von mir auf meinem Körper die eine genau so schmerzvolle wie auch glückliche Geschichte erzählt und mir das wertvollste Geschenk meines Lebens gemacht hat🖤 #kaiserschnitt #schwanger

A post shared by ℝ𝕒𝕞𝕠𝕟𝕒 𝕊𝕥𝕠̈𝕔𝕜𝕝𝕚 (@ramonastoeckli) on

• (k)ein leichter Weg: der Kaiserschnitt • Passend zum #dickbauchdienstag möchte ich ein Thema ansprechen, welches teilweise noch sehr abwertend betrachtet wird: der Kaiserschnitt. Wie oft hört man Sätze wie: ein Kaiserschnitt ist die einfachere Variante einer Geburt / weniger gefährlich weil geplant etc… Ich habe einen Kaiserschnitt bekommen – wenn auch ungeplant und als Notkaiserschnitt, und dennoch würde ich heute durch meine Erfahrung behaupten, ein Kaiserschnitt ist nicht der einfachere Weg einer Geburt. Es ist ein anderer.Der Moment, wenn du an Händen und Füssen angebunden wirst, am ganzen Körper vor Angst zitterst und 20Min später aufwachst und dein Kind einfach DA ist… das war für mich eine wahnsinnig grosse psychische Belastung – va nach Stunden in den Wehen und kurz vor der Spontan-Geburt… deswegen hier mal ein paar Facts zu dem „einfacheren“Weg KS: – eine Bauch-OP ist eine der grössten OPs. Haut, Gewebe, Muskulatur werden durchtrennt und durch zerren und reissen ein Kind auf die Welt geholt. – der Tag nach der OP ist furchtbar, weil man wieder lernen muss zu gehen, das tut höllisch weh – nach dem KS kann es sein, dass die Bauchmuskeln nie mehr richtig zusammen wachsen – je nach Genesung ist man Wochen nach der Geburt Bewegungseingeschränkt – eine Narbe, auf die man eigentlich stolz sein sollte, denn einem Kind wurde das Leben geschenkt. Dennoch muss man sich Sprüche Unwissender anhören, die den Kaiserschnitt als eine Art Schwäche sehen „hatte Angst“ etc.. – vielen Frauen geht es genau deswegen psychisch nach dem KS nicht gut. Jede werdende Mami muss für sich entscheiden, mit welcher Art der Entbindung sie sich am wohlsten fühlt. Genau so wie: wie lange wird gestillt, wann geht man wieder arbeiten etc. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie so sehr erlebt, wie krass Mamas beurteilt/verurteilt werden für ihr tun und handeln u dies meistens von anderen Müttern – ist das nicht traurig? Deswegen heute zum #dickbauchdienstag voller Stolz meine #lieblingsnarbe von mir auf meinem Körper die eine genau so schmerzvolle wie auch glückliche Geschichte erzählt und mir das wertvollste Geschenk meines Lebens gemacht hat🖤 #kaiserschnitt #schwanger

A post shared byℝ𝕒𝕞𝕠𝕟𝕒 𝕊𝕥𝕠̈𝕔𝕜𝕝𝕚 (@ramonastoeckli) on

Unter dem Bild berichtet die Blondine von den Strapazen bei der Entbindung. „Wie oft hört man Sätze wie: ein Kaiserschnitt ist die einfachere Variante einer Geburt / weniger gefährlich weil geplant etc. … Ich habe einen Kaiserschnitt bekommen – wenn auch ungeplant und als Notkaiserschnitt, und dennoch würde ich heute durch meine Erfahrung behaupten, ein Kaiserschnitt ist nicht der einfachere Weg einer Geburt. Es ist ein anderer.“

Sie habe vor Angst gezittert, weil sie an Händen und Füßen angebunden wurde – 20 Minuten später sei sie aufgewacht und ihr Kind war da. Für all diejenigen, die denken, ein Kaiserschnitt sei der einfachere Weg, zählt die Zweitplatzierte von 2013 einige Fakten auf. Unter anderem, dass eine Bauch-OP mit eine der schwierigsten Eingriffe ist und man noch Tage danach höllische Schmerzen erleidet. Dennoch sei es ihre Lieblingsnarbe. Weil sie „eine genau so schmerzvolle wie auch glückliche Geschichte erzählt und mir das wertvollste Geschenk meines Lebens gemacht hat.“

Til Schweiger: Er richtet süße Worte an seine Ex-Frau Dana

Til Schweiger, 55, ist bereits seit rund 14 Jahren von seiner Ex-Frau Dana getrennt. Dennoch verbindet die beiden noch eine ganze Menge – unter anderem ihre vier Kinder Valentin, Luna, Lilli und Emma. Mit seinem neuesten Posting bei Instagram beweist der Schauspieler, dass man auch nach einer Scheidung noch respektvoll miteinander umgehen kann. 

1994, Vienna with the Mother of my beloved children Valentin, Luna, Lilli & Emma…. thank you!!!🙌💋❤️ #vienna #familyfirst

A post shared byTil Schweiger (@tilschweiger) on

Das Bild zeigt den Schauspieler und seine damalige Liebe in Wien im Jahr 1994. Unter die Schwarzweiß-Aufnahme schreibt er: „Wien mit der Mutter meiner geliebten Kinder Valentin, Luna, Lilli und Emma. Ich danke dir.“ Den Worten folgen ein Herz- und ein Kussmund-Emoji.

Seine Follower zeigen sich begeistert. „Eine wunderschöne Liebeserklärung an die Mutter deiner Kinder. So sollte es sein. Eltern bleibt man gemeinsam“, schreibt eine Userin. Ein anderer wiederum schreibt: „Von dir können sich viele Menschen eine Scheibe abschneiden. Respekt!“

Frauke Ludowig überrascht mit ihrem Dekolleté

Bereits am Montag (12. August) wünschte die beliebte Moderatorin ihren Fans einen gelungenen Wochenstart. Was besonders auffällt: ihre Outfit-Wahl. 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Wochenstart ❤️🧡💛💜❤️ ich hab noch ein paar Tage frei, was macht ihr so? #overall #junpsuit #onepiece @semperlei @sabine.lohel #werbungwegenmarkennennung #mallorca #baleares #colourful @tanjavandrunen #dankefürdentollenabend

A post shared byFrauke Ludowig (@fraukeludowig_official) on

Die stets stylish gekleidete Moderatorin zeigt sich eigentlich nie freizügig. Das bunt gemusterte Kleid jedoch lässt tief blicken und die Wahl ihres Outfts fällt auch den Followern auf. „Und wieder mal ein Hammer-Outfit“, kommentiert einer der User. Ein anderer schreibt: „Was für tolle Farben … steht dir fantastisch.“

Zurzeit befindet sich die beliebte Moderatorin noch im Urlaub in den USA. Der Urlaub steht ihr richtig gut: gebräunt strahlt sie bis über beide Ohren. 

Sila Sahin ist schockiert über Berliner Kinderspielplatz

Seit der Geburt ihrer zwei Kinder ist Sila Sahin absolute Vollblut-Mama. Kein Wunder, dass sie diese Bilder traurig stimmen: Beim Besuch eines Kinderspielplatzes in Berlin-Kreuzberg findet die Schauspielerin den Ort in einem desaströsen Zustand vor. „Hi ihr Lieben, ich bin gerade in Kreuzberg auf einem Spielplatz und ich bin schockiert“, erklärt sie in ihrer Insta-Story und ärgert sich weiter: „Hier liegen Windeln, Klamotten, Verpackungen. Ich hab‘ noch nie so einen schmutzigen Spielplatz gesehen.“

Der Star zeigt sich fassungslos, weil der Spielplatz wie eine Müllhalde aussehe. Daher möchte sie ihre Kinder an diesem Ort nur ungern spielen lassen und wünscht sich von anderen Eltern in Zukunft mehr Rücksicht. „Ich hatte gerade ein bisschen Panik, mein Kind hier spielen zu lassen“, gesteht Sahin. Vielleicht fühlen sich die Verursacher dadurch ja angesprochen. 

13. August 2019

Nina Bott setzt ein Zeichen für stillende Mütter

Stillen ist eine der natürlichsten Tätigkeiten der Welt – zumindest sollte sie als solche angesehen werden. Für dieses Thema macht sich Nina Bott, 41, in der Öffentlichkeit stark und setzt mit ihrem jüngsten Post auf Instagram ein Zeichen für alle Mütter – ob sie nun stillen oder eben nicht. 

Für mich sooo wunderschön und praktisch! …und offensichtlich einfach lecker- mein Baby ist verrückt danach;) Und wenn ich mir diese süßen Speckbeinchen so angucke ist meine Milch wohl auch extrem reichhaltig!!! Das heißt aber nicht, dass es nicht genauso liebevoll und richtig sein kann seinem Baby eine 🍼 zu geben. Manchmal geht es einfach nicht anders. Oder die Mama möchte nicht oder muss arbeiten. Oder muss Medikamente nehmen. Oder oder oder. Also hey… #coolmomsdontjudge #breastfeedingawarenessmonth

A post shared byNina Bott (@ninabott) on

Unter das Bild schreibt die Schauspielerin: „Für mich sooo wunderschön und praktisch! …und offensichtlich einfach lecker- mein Baby ist verrückt danach. Und wenn ich mir diese süßen Speckbeinchen so angucke ist meine Milch wohl auch extrem reichhaltig!!!“ (Originalzitat). Das hieße aber nicht, dass es nicht ebenso liebevoll sein kann, seinem Kind eine Flasche zu geben. Manchmal ginge es eben nicht anders, denn manche Mütter könnten nicht stillen oder müssten Medikamente nehmen. 

Nina Botts Follower sind begeistert und unterstützen ihren Liebling oder teilen ihre eigenen Geschichten zum Thema. Vor einigen Monaten hatte die Schauspielerin aber ein unschönes Erlebnis, denn sie wurde aus einem Café geworfen, weil sie dort öffentlich gestillt hat. Kein Wunder, dass sie sich nun so fürs Stillen in der Öffentlichkeit einsetzt. 

Lena Meyer-Landrut ärgert sich auf Instagram über Paparazzo 

Das ging für Lena Meyer-Landrut zu weit: Auf Instagram beschwert sich die Sängerin über einen Paparazzo, der ihrer Meinung nach ihre Privatsphäre verletzt habe. In ihrer Story erzählt sie, wie sie nach dem Training mit ihrem Personal Trainer Kevin Jendrass die Straße entlang lief und dort ein „Typ mit so einem riesigen, fetten Teleobjektiv“ von ihnen ein Foto schoss.

Let’s rock this week 🤘🏼 Euch allen einen guten Start in die Woche🙏🏻💪🏼 #stay #on #track#consistency #healthy #lifestyle #power

A post shared byCOACH KEVIN (@coach_kevin_berlin) on

 „Ich kotz mich ja relativ selten in der Öffentlichkeit aus, weil ich auch nicht so viel Negativität in die Welt raussenden will, aber ich hab gerade so ein beklemmendes Gefühl und das ist irgendwie so ein Eingriff in meine Privatsphäre“, erklärt sie in ihrem Video. Sie möchte nicht, dass ihr mit dem Trainer eine Liebesbeziehung angedichtet wird, denn dieser sei in einer glücklichen Beziehung. Sie wisse, dass sie selbst in der Öffentlichkeit stehe und das dazugehöre, aber sie sorge sich auch um den Trainer.

„Vor allem wenn ich daran denke, dass aus den Fotos von meinem Trainer und mir von irgendeinem dummen Schmierblatt die nächste Romanze gemacht wird. Er ist in einer glücklichen Beziehung mit einer bezaubernden Frau und ich steh dann da wie ein Spacko“, sagt sie besorgt. Ob der Popstar weiterhin Single ist, bestätigt er damit jedoch nicht. 

Claude-Oliver Rudolph streitet um sein Erbe 

Ende Juli 2019 verstarb der Vater von Claude-Oliver Rudolf, 62, im Alter von 96 Jahren. Nun streitet der Schauspieler mit der Lebensgefährtin seines verstorbenen Vaters und ihrer Tochter: Die beiden Frauen sollen sein Erbe unterschlagen haben. Gegenüber ‚Bild‘ sagt er: „Ich bin laut Testament Alleinerbe! Aber als ich nach dem Tod meines Vaters in seine Wohnung kam, war die Bude leergeräumt. Computer, Goldmünzen, kostbare Weine – alles weg!“

Rudolph hat Anzeige erstattet und die Polizei ermittelt nun gegen die beiden Damen. Die Tochter streitet die Vorwürfe gegenüber ‚Bild‘ alles ab: Die Aussagen von Herrn Rudolph sind falsch! Sein Vater war verarmt, er hat alle seine Werte schon zu Lebzeiten veräußert. Außerdem hatte meine Mutter von ihm eine Generalvollmacht.“

„Ich glaube der Dame kein Wort! Totenraub ist das schlimmste Verbrechen, dafür kommt man in die Hölle!“, entgegnet Claude-Oliver Rudolph gegenüber dem Newsportal ungläubig. 

12. August 2019

Sandy Mölling feiert als „Die Päpstin“ Premiere

Sie wurde als No-Angels-Sängerin bekannt, doch nun sieht man sie auf der Musicalbühne: Ex-„Popstars“-Gewinnerin Sandy Mölling, 38, sieht in ihrer neuen Rolle auch einen Auftrag. Am vergangenen Wochenende feierte die Blondine in Stuttgart Premiere in ihrer neuen Hauptrolle als „Die Päpstin“ und möchte damit auch auf das untergeordnete Rollenbild in der Kirche aufmerksam machen. „Viel hat sich schon getan in der Welt, wenn es um die Gleichberechtigung geht. Aber in der Kirche ist es tatsächlich immer noch so, dass es keine weiblichen Positionen oder Frauenmodelle gibt. Verstehen kann ich das nicht“, sagt sie im Interview gegenüber der „Welt“. 

Opening night is over and I‘m relieved and happy. It was a short and intense rehearsal time. But we did it and it was a beautiful night. Thank you to everyone who came to see us and I‘m excited for the next 18 shows. Let’s do this💪🏼 #diepäpstin #Stuttgart #openignight #johanna #

A post shared bySandy Mölling (@sandymoelling) on

Mit der Premiere zeigt sich das einstige Popsternchen durchaus zufrieden. „Ich bin erleichtert und glücklich“, schreibt die 38-Jährige auf Englisch unter einem Post bei Instagram. Auch ihre Fans sind restlos begeistert: „GÄNSEHAUT!!!!! Unfassbar starke Stimme. Ich bin mega begeistert. Eine tolle Päpstin. Ganz, ganz groß!!!!“ (Originalzitat), heißt es dort in den Kommentaren und „[…] Abgesehen von der hohen Qualität des Gesangs warst du so emotional und authentisch. Vielen Dank für diese tolle Päpstin!“ In ihrer Rolle ist Sandy Mölling noch bis 1. September 2019 in Stuttgart zu sehen. 

Lena Meyer-Landrut zeigt ihren perfekten Beach-Body 

Die Urlaubszeit ist im vollen Gange und auch die Stars zeigen sich auf Instagram gelegentlich beim Planschen. Wo Lena Meyer-Landrut sich gerade sonnt, erkennt man auf dem Foto, das sie jüngst mit ihren Followern geteilt hat, leider nicht. Ihre Fans vermuten jedoch, dass die Sängerin gerade an einer Mündung der Leine, einem Fluss bei ihrer Heimatstadt Hannover, badet. 

View this post on Instagram

Yes to summer Analog by @wanjajaneva

A post shared by Lena (@lenameyerlandrut) on

Yes to summerAnalog by @wanjajaneva

A post shared byLena (@lenameyerlandrut) on

Auf dem Bild zeigt sich Lena Meyer-Landrut als Badenixe im knappen Bikini. Kein Wunder, dass die Aufnahme bereits über 169.000 Likes gesammelt hat. Auch die Follower sind begeistert: „Mal wieder ein waffenscheintaugliches Foto“ (Originalzitat), schreibt beispielsweise ein Fan unter das Foto. Andere bekunden mit Herzchen- und Flammenemojis ihre Zuneigung. 

News der vergangenen Woche

Sie waren zu lange offline und haben News verpasst? Kein Problem. Lesen Sie jetzt die News der vergangenen Woche noch mal nach.

Verwendete Quellen: tz, Die Welt 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel