Publikumsliebling wird 50

Publikumsliebling wird 50

05/18/2021

Derzeit ist Sebastian Bezzel in der sehr sehenswerten Komödie "Der Boandlkramer und die ewige Liebe" bei Amazon Prime Video zu sehen. Doch nicht nur der letzte Film von Kultregisseur Joseph Vilsmaier (1939-2020) ist ein Grund zu feiern. Ende April wurde der Kinofilm "Leberkäsjunkie" (2019) mit dem neuen Preis "Publikumsfilm des Jahrzehnts" beim Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. Bezzel spielt in den Verfilmungen der Eberhoferkrimis seit 2013 die Hauptrolle des Niederkaltenkirchener Provinzpolizisten Franz Eberhofer. Und am heutigen Dienstag (18.5.) steht auch noch der 50. Geburtstag des bayerischen Schauspielers an.

Einen grandiosen Rat zum runden Geburtstag hat Sebastian Bezzel von seinem Freund und österreichischen Eberhoferkrimikollegen Simon Schwarz (50) bereits erhalten, als er diesem zum eigenen 50. Geburtstag am 10. Januar gratulierte: "Einfach akzeptieren, hat er [Schwarz] gemeint", erzählte Bezzel vor kurzem lachend im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. Schwarz spielt in den Krimikomödien den Privatdetektiv und suspendierten Polizisten Rudi Birkenberger.

Wie steht es eigentlich um “Kaiserschmarrndrama”?

Der nächste Eberhoferkrimi "Kaiserschmarrndrama" soll nach einjähriger Verschiebung im Hochsommer 2021 endlich in die Kinos kommen. "Der Kinostart ist für August geplant. Also genau ein Jahr später als ursprünglich. Es hat ja Tradition, dass die Eberhoferfilme zur Ferienzeit in Bayern starten", erklärt Bezzel dazu, "und jetzt hoffen wir einfach alle auf den August, weil die Kinos irgendwann ja auch wieder aufmachen müssen".

Und sogar die traditionelle Kinotour, bei der Bezzel, Schwarz und viele andere Cast- und Crew-Mitglieder nebst Autorin und Eberhoferschöpferin Rita Falk (56) durch die Lande ziehen, könnte in diesem Jahr wieder stattfinden. "Ich hoffe, dass es wenigstens eine abgespeckte Kinotour geben wird. So eine Kinotour ist zwar anstrengend, aber der Fankontakt ist gerade bei den Eberhoferfilmen wirklich sehr schön und wichtig. Vermutlich verdanken wir dieser engen Fanbindung auch den 'Publikumspreis des Jahrzehnts', der uns irre gefreut hat", sagt der Schauspieler.

Wie geht’s mit “Bezzel & Schwarz” weiter?

Auf diesen Kinotouren entstand auch die Grundidee zur Reisedoku "Bezzel & Schwarz – Die Grenzgänger". Der ausführende Produzent, Thorsten Berg, ist der Ehemann von Lisa Maria Potthoff (42, ebenfalls ein Eberhofer-Krimistar). "Thorsten fand einfach, dass wir auch privat sehr gut funktionieren – und das stimmt ja auch. Wir haben tatsächlich ähnliche Interessen und mögen die gleichen Sachen nicht", erzählte Bezzel beim Start der Reihe. Im Juli steht die nächste Staffel an. Die vier neuen Folgen zeigt das BR Fernsehen voraussichtlich ab 5. Juli, immer montags um 20:15 Uhr.

Was, der war mal “Tatort”-Kommissar?

Bei all dem Erfolg als Eberhofer-Star ist inzwischen fast ein bisschen in Vergessenheit geraten, dass es schon Bezzels zweite Krimikarriere ist. Von 2004 bis 2016 ermittelte er als Kriminalkommissar Kai Perlmann im Bodensee-"Tatort". Auf seine damalige Sonntagskrimikollegin, Eva Mattes (66), die Kriminalhauptkommissarin Klara Blum verkörperte, traf Bezzel dann wieder in bereits erwähntem "Leberkäsjunkie". "Dass sie mitgespielt hat, damit hat mir Regisseur Ed Herzog eine große Freude gemacht", schwärmte Bezzel beim BR Filmbrunch 2019 über seine neue alte Kollegin.

Und wie feiert er nun seinen runden Geburtstag?

Sebastian Bezzel kam am 18. Mai im oberbayerischen Garmisch-Partenkirchen zur Welt. Seit vielen Jahren lebt er mit seiner Ehefrau (seit 2009), der Hamburger Schauspielerin Johanna Christine Gehlen (51, "Da is' ja nix"), und den beiden gemeinsamen Kindern in deren norddeutscher Heimatstadt. Und entgegen allen Klischees gefällt es dem Bayern in Hamburg prächtig, wie er in Interviews stets betont.

"Groß feiern" werde er seinen runden Geburtstag "ob der bekannten Gründe" nicht, sagt er spot on news. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben, denn: "Vergangenes Jahr ist meine Frau 50 geworden, da konnten wir auch schon nicht feiern. Irgendwann werden wir das mit einer großen Party nachholen, wenn es wieder erlaubt ist." Und was bedeutet ihm die Zahl? "Mei, des ist halt so", antwortet Sebastian Bezzel auf gut bayerisch.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel