Queen bedankt sich für Anteilnahme und Geburtstagsglückwünsche

Queen bedankt sich für Anteilnahme und Geburtstagsglückwünsche

04/22/2021

Queen bedankt sich für Anteilnahme und Geburtstagsglückwünsche

Königin Elisabeth II. ist„tief berührt“

Vier Tage vor ihrem 95. Geburtstag am 21. April musste Königin Elisabeth II. ihren geliebten Mann Prinz Philip zu Grabe tragen. Entsprechend still und traurig ist dieser Tag für die Queen, die auf alle üblichen royalen Geburtstags-Traditionen verzichtet und sich auf Schloss Windsor zurückgezogen hat. Trotzdem meldet sie sich an ihrem Ehrentag, den sie zum ersten Mal seit über 70 Jahren ohne ihren Mann begehen muss, in den sozialen Medien bei ihren Untertanen. Nicht nur, um sich für die Glückwünsche zu bedanken, sondern auch, weil sie gerührt von der Anteilnahme am Tod von Prinz Philip ist.

„Meine Familie und ich möchten Ihnen für die Unterstützung und Freundlichkeit danken“

„Aus Anlass meines 95. Geburtstages habe ich viele Glückwünsche bekommen, die ich sehr zu schätzen weiß“, schreibt die Queen bei Instagram. „Für uns als trauernde Familie ist es sehr wohltuend, die Wertschätzung zu erleben, die meinem Ehemann von den Bewohnern Großbritanniens, des Commonwealth und der ganzen Welt, entgegen gebracht wir. Meine Familie und ich möchten Ihnen für die Unterstützung und Freundlichkeit danken, die uns in den letzten Tagen entgegen gebracht wurde. Das hat uns tief berührt und wir werden dadurch immer wieder daran erinnert, welch einen außergewöhnlich großen Einfluss Philip Zeit seines Lebens auf unzählige Menschen hatte.“ Ihre Nachricht unterschreibt die Queen schlicht mit „Elizabeth R“. Das R für das lateinische “Regina”, also Königin.

Zuvor hatte der Palast ihr mit einem Foto aus glücklicheren Tagen bei Instagram gratuliert, auf dem die Queen lächelt. Ein offizielles Portrait, wie sonst zu ihren Geburtstagen üblich, wird es dieses Jahr wegen Prinz Philips Tod nicht geben.

Im Video: Ist die Queen nach Philips Tod ganz allein?

Wer kümmert sich jetzt um die Queen?


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel