Queen Elizabeth nach ihrem Tod: Geheimes Tagebuch enthüllt die bittere Wahrheit | InTouch

Queen Elizabeth nach ihrem Tod: Geheimes Tagebuch enthüllt die bittere Wahrheit | InTouch

09/15/2022

Während alle um die Queen trauern, plant Herzogin Meghan schon wieder ihren nächsten Coup …

Unzählige Male hielt sie dieses Buch in den Händen. Meist am Abend, dann notierte sie in ihrer schönsten Schrift die Geschehnisse des Tages. Darunter vermutlich ihr Verhältnis zur Queen, zu Kate, Geheimnisse, die jede Familie behütet und die nie nach außen dringen sollten. Herzogin Meghan (41) führte Tagebuch, während sie mit Harry (wird am 15. September 38) bis 2020 im Frogmore Cottage lebte und für die königliche Familie in Diensten stand. Dessen Inhalt könnte für ein Beben im Buckingham Palast sorgen. Wagt Meghan es wirklich, ihr Tagebuch zu veröffentlichen? So kurz nach dem Tod von Königin Elizabeth († 96)? Es scheint eine bittere Rache zu werden. Ist sie sauer, dass sie ausgeschlossen wurde von der Familie, als diese auf Schloss Balmoral Abschied von der Monarchin nahm? Es scheint so.

Queen Elizabeth II. war die am längsten regierende Monarchin weltweit. Doch das Abenteuer begann schon vor ihrer Krönung zur Königin. Zeit, sich die Kindheit und das Leben der royalen Legende einmal genauer anzusehen!

Geht Meghan jetzt zu weit?

Eigentlich wollte sie zusammen mit ihrem Mann abends bei der Verleihung der „WellChild-Awards“ in London glänzen. Doch Harry ließ alles stehen und liegen, als er vom besorgniserregenden Zustand seiner Großmutter erfuhr, sagte den Termin kurzfristig ab und eilte ohne Meghan sofort nach Schottland zu seiner Familie. Sie fühlte sich zurückgesetzt, gekränkt – und nun sinnt sie wohl auf eiskalte Rache.

„Es ist interessant, ich musste nie etwas unterschreiben, was mich vom Sprechen abhält“, erklärt Meghan bezüglich ihres wiedergefundenen Tagebuchs vielsagend. Das klingt wie eine Drohung: „Ich packe jetzt aus!“

Da Meghan es immer wieder geschafft hat, die königliche Familie in Misskredit zu bringen, muss diese bereits jetzt zittern. Die ungeliebte Schwiegertochter vom neuen König Charles III. (73) wird jeden Vorteil nutzen, um im Gespräch zu bleiben. Und wenn die Herzogin von Sussex aus dem Nähkästchen plaudert, sorgt das für Zündstoff.

Alles liegt nun in Meghans Hand. Wird sie alte Rechnungen begleichen – ohne Rücksicht auf die Trauernden, ohne Rücksicht auf ihren Mann? Das angebliche Tagebuch bietet sicher genug Sprengstoff, um die königliche Familie in ihrem Mark zu erschüttern.

Auch diese royalen Skandale sind unvergessen:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel