Sarah Jessica Parker teilt Bernie-Sanders-Bild auf Instagram – und erntet Kritik

Sarah Jessica Parker teilt Bernie-Sanders-Bild auf Instagram – und erntet Kritik

01/22/2021
  • Eigentlich wollte Sarah Jessica Parker mit ihrem jüngsten Post auf Instagram wohl nur humorvoll die Werbetrommel für das anstehende “Sex and the City”-Reboot rühren.
  • Doch das ging gewaltig nach hinten los.
  • In der Kommentarspalte hagelt es Kritik und Häme von den Fans.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Derzeit werden die sozialen Netzwerke von Bernie-Sanders-Memes überflutet. Diverse Stars haben bereits das Foto des US-Senators in ihre eigenen Bilder eingefügt und auf Instagram, Twitter und Co. geteilt.

Ein Spaß, bei dem auch Sarah Jessica Parker mitmachen wollte. Auf Instagram teilte die Schauspielerin ein Foto aus ihrer “Sex and the City”-Zeit – und erntet nun heftigen Gegenwind statt Lachern.

Sarah Jessica Parker teilt Bernie-Sanders-Meme

Eigentlich scheint das Bild ganz harmlos: In eine Szene aus “Sex and the City” hat Sarah Jessica Parker das Foto von Senator Bernie Sanders eingefügt, der in dicker Jacke, Handschuhen und mit Mundschutz konzentriert auf seinem Stuhl sitzt. Neben ihm lachen Parker als Carrie Bradshaw, Cynthia Nixon als Miranda Hobbes und Kristin Davis als Charlotte York fröhlich um die Wette.

Als Kommentar fügte die Schauspielerin an: “Wie eine Nadel im Heuhaufen.” Damit wollte sie wohl augenzwinkernd andeuten, der Senator passe so gut ins Bild, dass er nur schwer zu finden sei.

Fans ärgern sich über “Sex and the City”-Post ohne Kim Cattrall

Viele Fans finden das allerdings leider so gar nicht witzig. Sie hätten auf dem Bild offenbar viel lieber eine ganz andere Person gesehen: Kim Cattrall in ihrer Rolle als Samantha Jones. Im kommenden “Sex and the City”-Reboot wird sie nicht vertreten sein – und das stößt vielen Fans ziemlich sauer auf. “Das ist nicht lustig”, heißt es etwa in der Kommentarspalte, versehen mit diversen Daumen-runter-Emojis. Oder auch: “Alles, was ich sehe, ist Ausgrenzung und Mobbing” – ein Verweis auf die vermeintlich jahrelange Fehde zwischen Sarah Jessica Parker und Kim Cattrall.

Und auch den ein oder anderen Seitenhieb können sich die Nutzer nicht verkneifen. “Ohne Samantha wird es nur ein weiteres ‘Emily in Paris’ … Samantha war der Sex, die City und der Glamour. Vielleicht kann Bernie das Ganze tatsächlich etwas interessanter machen”, schreibt beispielsweise ein Nutzer.

Zumindest eines dürfte wohl sicher sein: So hatte sich Parker die Reaktionen auf ihren “Sex and the City”-Post sicher nicht vorgestellt. © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Sarah Jessica Parker: Das sind ihre kultigsten "Sex and the City"-Looks

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel