Sharleen Spiteri: Nervenflattern wegen neuem Texas-Album

Sharleen Spiteri: Nervenflattern wegen neuem Texas-Album

05/30/2021

Sharleen Spiteri: Nervenflattern wegen neuem Texas-Album

Sharleen Spiteri gesteht, dass sie schrecklich nervös wegen der Veröffentlichung des neuen Texas-Albums ist.

Die britische Sängerin ist mittlerweile seit einigen Jahrzehnten im Geschäft und ein alter Hase in der Musik-Industrie. Trotzdem habe sie ziemliches Lampenfieber angesichts der ersten Platte ihrer Band seit vier Jahren bekommen. Die LP ‚Hi‘ ist seit Freitag auf dem Markt. „Mir ist schlecht. Du gewöhnst dich nie an das Nervenflattern vor der Album-Veröffentlichung“, gesteht sie im Gespräch mit dem ‚OK!‘-Magazin.

Auch mit 53 Jahren fühle sich Sharleen oft wie ein völliger Newcomer in der Branche. „Ich denke immer noch, dass ich gerade anfange! Meine Knie wissen, dass ich nicht am Startpunkt meiner Karriere bin, aber mein Gehirn denkt, dass ich es bin“, scherzt die ‚Black-Eyed Boy‘-Hitmacherin. „Wenn du älter wirst, kannst du alles verlangsamen, um es zu genießen. Wenn alles so neu ist, nimmt die Aufregung überhand. Aber wenn du älter bist, kannst du alles genießen.“

Die Corona-Pandemie stellte Sharleen und ihre Kollegen vor die Herausforderung, von verschiedenen Kontinenten aus zusammen an Musik zu schreiben. „Ich war zuhause in Wales und mein Songschreib-Partner Johnny war zuhause in Glasgow. Unsere anderen Schreib-Partner waren in Los Angeles und Schweden“, schildert die Künstlerin. „Wir haben drei neue Songs gemacht. Ich würde nicht immer auf diese Weise schreiben wollen, aber ich habe es genossen, kreativ zu sein.“

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel