Sohn über Uli Hoeneß: "Familie an erster Stelle"

Sohn über Uli Hoeneß: "Familie an erster Stelle"

01/04/2022

Uli Hoeneß wird am Mittwoch 70 Jahre alt. Zu diesem Anlass gibt sein Sohn Florian Hoeneß ein paar private Details über den Ex-Fußballstar und Unternehmer preis.

Seinem Vater lässt der 42-Jährige schon jetzt ein paar Glückwünsche zukommen: „Ich wünsche Papa Gesundheit, Glück und Zeit, das Leben weiterhin genießen zu können. Er liebt Golfspielen, mal eine Zigarre, ein Glas Whisky oder Rotwein.“ Dem ehemaligen FC-Bayern-Manager, der „kein Problem mit dem Älterwerden“ habe, schenke er „gemeinsame Zeit“.

Uli und Florian Hoeneß: Vater und Sohn pflegen ein gutes Verhältnis. (Quelle: IMAGO / Lackovic)

Sohn besuchte Hoeneß während Haft

Neben der Karriere lag Uli Hoeneß‘ Fokus über die Jahre auch immer auf seinem Privatleben. „Familie steht für ihn an erster Stelle. Zu Hause liebt er Harmonie und freut sich, uns alle um sich zu haben“, verrät sein Sohn. Die vier Enkel seien für ihn das größte Geschenk. „Papa liebt es, Opa zu sein. Er nimmt sich bewusst Zeit, gibt sich große Mühe beim Spielen. Die Jungs vergöttern ihn – so wie ich als Kind. Wenn ich ihn brauchte, war er da. Ich konnte ihm alles erzählen.“

  • Gundula Gause verrät: Gause verrät Detail über Kleber
  • Ein Jahr geheim gehalten: Mit ihr hat sich Donald Trump Jr. verlobt
  • Sie verliebten sich im TV: “Bauer sucht Frau“-Kandidatin ist tot

Familie Hoeneß vertraue sich blind – auch in schweren Phasen haben sie zusammen gehalten: Als der einstige Fußballstar 2014 wegen Steuerhinterziehung im Gefängnis saß, habe ihn sein Sohn alle zwei Wochen dort besucht. Diese Zeit „gehört für unsere Familie zum Leben dazu. Sie wird daheim nicht totgeschwiegen, bestimmt aber auch nicht mehr unser ganzes Leben“, so der Promi-Spross.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel