Sorge um Phil Collins: "Es ist sehr frustrierend"

Sorge um Phil Collins: "Es ist sehr frustrierend"

09/12/2021

Es wird einfach nicht besser, im Gegenteil: Die gesundheitlichen Probleme von Phil Collins nehmen zu. Seit Jahren braucht der Genesis-Star einen Gehstock und kann seine Drumsticks nicht mehr halten. Jetzt spricht er über seinen Zustand.

Doch dieser Anblick gehört der Vergangenheit an. Collins, der Anfang des Jahres 70 wurde, wirkt in den vergangenen Jahren eher wie ein Häufchen Elend. Der Musikstar ist angeschlagen, leidet unter seiner körperlichen Verfassung. Seit einer Rückenoperation geht der gebürtige Londoner am Stock, weil sein rechter Fuß gelähmt ist. “Ich habe wegen meines Rückens immer noch Probleme, lange zu stehen”, sagte Collins bereits vergangenes Jahr dem Sender ITV. “Ansonsten geht es mir gut.”

Phil Collins: Hier wirbelte er im Mai 2007 in Las Vegas noch voller Elan über die Bühne – und präsentierte am Schlagzeug seine Fertigkeiten. (Quelle: Kevin Winter/Getty Images)

Jetzt spricht Collins erneut über seinen Zustand – und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. “Ich habe mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und das ist sehr frustrierend”, erklärt er in einem neuen Interview mit BBC. Als er gefragt wird, ob er denn überhaupt noch mal Schlagzeug spielen könne, sagt er: “Nein, ich würde gerne, aber ich kann nicht mal mehr einen Drumstick halten mit meiner Hand.”

“Viel lieber”, so Collins, würde er mit seinem Sohn zusammen “da oben spielen”, gibt der sichtlich angeschlagene Sänger und Ex-Drummer zu verstehen. Aber es gebe “diverse physische Dinge”, die ihm “im Weg stehen” würden.

Genesis wieder auf Tour: Phil Collins bleibt nur der Sitzplatz

14 Jahre sind seit der letzten Tournee der britischen Rockband vergangen. Ihre “The Last Domino?”-Tour führt Genesis im September und Oktober durch Europa, im November und Dezember geht es in Nordamerika weiter. Auf der Tour wird Phil Collins im Sitzen auftreten, sein 20 Jahre alter Sohn Nicholas übernimmt das Schlagzeug für ihn.

Doch Collins deutet auch einen endgültigen Abschied von der Bühne als Musiker an: “Wir sind alle Menschen unseres Alters und bis zu einem gewissen Grad, denke ich, dass es wahrscheinlich zu Ende geht. Ich weiß nicht, ob ich noch auf Tour gehen will.”

Bereits seit 2002 soll der Genesis-Sänger auf dem linken Ohr fast taub sein. Infolge einer Halswirbeloperation im Jahr 2009 hat er zudem Taubheitserscheinungen in den Händen. Auf eine weitere Rücken-OP 2015 folgten Taubheitserscheinungen in Collins’ linkem Fuß, weshalb er mit einem Gehstock läuft. Unterkriegen ließ sich der Musiker dennoch bisher nie – auch nicht, als er 2017 aufgrund seiner Gehbehinderung schwer stürzte und sich am Kopf verletzte. Nur wenige Tage später saß er in Köln wieder vor dem Mikro.

  • Ins Krankenhaus eingeliefert: Shia LaBeouf bei Dreharbeiten verletzt
  • Er wurde 84 Jahre alt: ”Police Academy”-Star Art Metrano ist tot
  • Babyglück mit ihrem Ehemann: Hollywoodstar Jennifer Lawrence ist schwanger

Doch auch der Alkohol machte ihm zu schaffen. Nach der laut britischen Boulevardmedien “teuersten Scheidung aller Zeiten” – von der Schweizerin Orianne im Jahr 2006 – flüchtete sich der Musiker in das Trinken, wie er in seiner Autobiographie “Da kommt noch was” erzählte. “Ich betrinke mich nie während der Arbeit”, erinnerte er sich. “Das bedeutet jedoch nur, dass ich umso heftiger trinken muss, wenn ich nicht bei der Arbeit bin.” Die Trinkerei bescherte ihm eine akute Pankreatitis, eine gefährliche Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Erst nach mehreren Versuchen gelang ihm der Entzug.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel