Tod mit 92: So waren Playboy Rolf Edens letzten Stunden

Tod mit 92: So waren Playboy Rolf Edens letzten Stunden

08/18/2022

Die Welt trauert um Rolf Eden! Vergangene Woche hatte die traurige Nachricht die Runde gemacht, dass der letzte deutsche Playboy im Alter von 92 Jahren im Kreise seiner Familie verstorben sei. Neben seiner großen Liebe Ursula hinterlässt er auch sieben Kinder und seine letzte Partnerin Brigitte. Genaueres zur Todesursache ist bisher noch nicht bekannt, doch nun gibt es erste Details über das Ableben des Berliners. Jetzt ist klar, wie Rolf (92) die letzten Stunden seines Lebens verbracht hat.

Wie Bild nun berichtete, war „Uschi“ Buchfellner bis zur letzten Sekunde an der Seite des Geschäftsmanns. „Er starb zwanzig Minuten nach Mitternacht. Ich sang für ihn melodische Mantren und merkte, wie ruhig Rolf durch meine Stimme wurde“, erinnerte sich die 61-Jährige an die letzte Zeit mit ihrem Liebsten zurück. Ursula fuhr fort, dass das einstige Paar sich bis zuletzt an den Händen gehalten habe, bis Rolf eingeschlafen sei. Sieben Jahre lang waren der „Lebemann“ und die Blondine Anfang der 80er-Jahre zusammen durchs Leben gegangen, bevor „Uschi“ die Beziehung beendet hatte.

Erst nachdem der Leichenwagen den Verstorbenen abgeholt hatte, seien alle Emotionen aus „Uschi“ herausgebrochen. „Ich setzte mich vors Haus auf den Bürgersteig, fing an zu schluchzen. Rolf hinterlässt eine Lücke, die kein anderer Mensch in meinem Leben schließen kann“, versicherte das Model. Die Beerdigung des Frauenhelds soll dann nur im engsten Familienkreis stattfinden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel