Tränenausbruch im Interview: König Carl Gustafs Schwester wird ihre Geschwister nie wiedersehen

Tränenausbruch im Interview: König Carl Gustafs Schwester wird ihre Geschwister nie wiedersehen

01/06/2023

Prinzessin Birgitta, 85, Schwester von Schwedens König Carl Gustaf, 76, lebt seit über 20 Jahren auf Mallorca – weit weg von ihrer Verwandtschaft und ihren royalen Pflichten, von denen sie sich schon lange abgewandt hat. Als Reporter Jens Lind sie in einer kürzlich ausgestrahlten Dokumentation des schwedischen Senders "SVT" fragt, ob sie ihre Schwester Prinzessin Désirée, 84, wiedersehen werde, antwortet die Auswanderin überraschend: "Wie die Dinge gerade stehen, glaube ich das nicht – nein." Ihre Geschwister seien alt und teilweise zu krank für eine so weite Anreise. Dann kommen Prinzessin Birgitta die Tränen…

König Carl Gustaf: Schwester Birgitta wandte sich von royalem Leben ab

In der Dokumentation "Sessan – en kunglig saga" (dt.: "Die Prinzessin – eine königliche Sage") über König Carl Gustafs Schwester, die am 29. Dezember 2022 in Schweden ausgestrahlt wurde, ging es emotional zur Sache. Birgitta ist dafür bekannt, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. In einem Interview mit der Zeitung "Expressen" 2019 meinte sie über ihr Aufwachsen auf Schloss Haga: "Es war, als lebe man in einem goldenen Käfig." Sie und ihre drei Schwestern sowie Bruder Carl Gustaf hätten nichts selbst machen dürfen, waren nur zu Hause. Bis zu ihrer Hochzeit 1961 sei sie "weder in einem Restaurant noch in einer Disco" gewesen.




Silvia von Schweden Die Königin feiert ihren 79. Geburtstag

Danach wandte sie sich komplett von ihrem royalen Leben ab, kehrte nur noch selten zu offiziellen Anlässen nach Schweden zurück. Ob damit nun endgültig Schluss ist? Kurz vor den Aufnahmen für die Dokumentation hatte Birgitta erfahren, dass es ihrer Schwester Prinzessin Désirée gesundheitlich schlecht ging. Mittlerweile sei sie wieder auf dem Weg der Besserung.

Kein Wiedersehen mit ihren berühmten Geschwistern: „Wir sind zu alt“

Reporter Jens Lind, der das Interview führt, will von der 85-Jährigen wissen, ob sie glaube, dass die Schwestern sich wiedersehen würden. Daran glaube Birgitta nicht:

Dann gibt die Prinzessin zu, dass sie und ihre älteste Schwester Prinzessin Margaretha, 88, sich einsam fühlen würden. Ihren Bruder, König Carl Gustaf habe Birgitta vor den sehr ehrlichen Aufnahmen nicht um Erlaubnis gefragt, betont aber: "Ich denke immer an meinen Bruder, ich würde ihm nie schaden wollen."

„Papa gab es einfach nicht mehr“

Bei einem weiteren Thema wird es noch emotionaler. Als ihr Jens Lind eine Aufnahme von ihrem Vater Prinz Gustaf Adolf, †40, vorspielt, kann Prinzessin Birgitta ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. Der einstige König von Schweden starb bei einem Flugzeugunglück, da war die Prinzessin gerade einmal zehn Jahre alt. "Es berührt mich, solche Dinge zu sehen, die die Familie erlebt hat", so Birgitta.

Es sei die Stimme ihres Vaters gewesen, die sie am meisten gerührt habe. Die Prinzessin berichtet auch von der schlimmen Situation für sie und ihre Geschwister, denn ihre Mutter, Königin Prinzessin Sibylla, †64, verarbeitete ihre Trauer mithilfe von Schweigen. "Das war schrecklich", erinnert sich Carl Gustafs Schwester, die sich erst 2022 einer Herz-Operation unterziehen musste. "Wir Geschwister sprachen unter uns auch nicht darüber. Papa gab es einfach nicht mehr."

Verwendete Quellen: svtplay.se, Dana Press, expressen.se

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel