TV-Moderatorin erleidet Schlaganfall – mitten in ihrer Live-Sendung

TV-Moderatorin erleidet Schlaganfall – mitten in ihrer Live-Sendung

09/06/2022

„Irgendwas stimmt heute Morgen nicht mit mir“

TV-Moderatorin erleidet Schlaganfall – mitten in ihrer Live-Sendung

Eigentlich startete der Tag für Julie Chin wie immer. Die Nachrichtenmoderatorin des NBC-Senders KJRH in Tulsa (Oklahoma) war gerade dabei, über den anstehenden Start der NASA-Mondmission „Artemis“ zu berichten, als sie beim Sprechen plötzlich immer wieder innehielt und sichtlich Probleme hatte, sich auszudrücken. Am Ende brach sie ihre Moderation sogar ab und es stellte sich anschließend heraus: Sie war dabei, einen Schlaganfall zu erleiden.

Julie Chin bemerkte sofort, dass etwas nicht stimmt

Ein Ausschnitt der TV-Sendung, der jetzt auf Twitter kursiert, zeigt genau den Moment, als Julie Chin bemerkte, das etwas im Argen liegt. Sie versucht, ihre Moderation professionell durchzuziehen, setzte wiederholt an, um sich dann eingestehen zu müssen: „Es tut mir leid, irgendwas stimmt heute Morgen nicht mit mir.“ Kurz darauf gab sie an ihre Wetterkollegin ab, die ihr sogar noch gut zusprach und beteuerte, dass jeder solche Tage kennt. Doch was die Journalistin erlebte, ist dann doch nicht so alltäglich, wie vermutet…

„Ich wusste, dass ich in großen Schwierigkeiten stecke“

In einem Facebook-Post gibt Julie nun Entwarnung und erklärt, was passiert ist: „Der Anfall schien aus dem Nichts zu kommen. Vor unserer Sendung fühlte ich mich großartig. Doch im Laufe einiger Minuten während unserer Nachrichtensendung fing es an.“ Weiter schildert sie, dass sie zuerst auf einem Auge nicht mehr richtig sehen konnte. „Etwas später wurden meine Hand und mein Arm taub. Dann wusste ich, dass ich in großen Schwierigkeiten steckte, als mein Mund nicht mehr die Worte sprach, die direkt vor mir auf dem Teleprompter standen“, erinnert sie sich zurück.

Lese-Tipp: Auf diese zwölf Schlaganfall-Symptome müssen Sie achten

Ihre Kollegen hätten sofort den Notruf alarmiert, woraufhin Julie in ein Krankenhaus gekommen sei. „Ich bin froh, mitteilen zu können, dass meine Tests alle gut ausgefallen sind. Zum jetzigen Zeitpunkt denken die Ärzte, dass ich die Anfänge eines Schlaganfalls hatte, aber keinen vollständigen Schlaganfall. Es gibt noch viele Fragen und Nachuntersuchungen, aber unterm Strich sollte es mir gut gehen“, klärt sie auf und verspricht, bald wieder vor der Kamera zu stehen. (dga)

Lese-Tipp: Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute – Wie Sie mit dem FAST-Test Schlaganfall-Symptome erkennen

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel