TV-Schauspieler Karl-Heinz Vosgerau ist tot

TV-Schauspieler Karl-Heinz Vosgerau ist tot

01/21/2021

Trauer um Karl-Heinz Vosgerau. Der Schauspieler, der in zahlreichen bekannten deutschen Produktionen zu sehen war, ist mit 93 Jahren verstorben.

In zahlreichen bekannten Formaten dabei

Vosgerau stand für viele bekannte TV-Serien und -Filme vor der Kamera. Er hatte einen Gastauftritt im “Tatort”, war in “Ein Fall für zwei”, “Der Alte”, “Die Schwarzwaldklinik” (dort spielte er den Professor Breeken) oder etwa in mehreren Folgen von “Derrick” zu sehen. In der Achtzigerjahreserie “Das Erbe der Guldenburgs” mimte er den Patriarchen Martin Graf von Guldenburg. Auch hatte er Auftritte in unterschiedlichen Episodenrollen in “Rosamunde Pilcher” oder “Das Traumschiff”. Für zuletzt genannte ZDF-Filmreihe drehte er mit Heide Keller. “Wer ihn gekannt hat, wird ihn nie vergessen”, betonte sie in einem Statement für “Bild”.

“Das Erbe der Guldenburgs”: Ruth Maria Kubitschek, Susanne Uhlen, Sigmar Solbach, Wilfried Baasner, Christiane Hörbiger und Karl-Heinz Vosgerau. (Quelle: imago images / United Archives)

  • Wieder zu Hause: Armin Mueller-Stahl auf dem ”Weg der Genesung”
  • “Er hatte keine Angst”: Siegfrieds Schwester über seine letzten Stunden
  • Kurz nach Geburt seines Kindes: Rapper Baby CEO stirbt mit 20 Jahren

Geboren wurde Karl-Heinz Vosgerau am 16. August 1927 in Kiel. 1956 war er erstmals im Film “Das Dorf in der Heide” zu sehen. Zuletzt spielte Vosgerau im Jahr 2007 in einer Folge von “Rosamunde Pilcher”. Vosgerau und seine Ehefrau Sabine hatten sich 2001 kennengelernt. “Für mich war es Liebe auf den ersten Blick und schon bald zogen wir zusammen”, erklärte Vosgeraus Frau und sagte auch: “Unsere gemeinsamen Jahre waren voller Harmonie.” 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel