"Unverantwortlich": Musiker Heinz Rudolf Kunz wettert gegen Nena

"Unverantwortlich": Musiker Heinz Rudolf Kunz wettert gegen Nena

08/06/2021
  • Sängerin Nena sorgte vor Kurzem auf einem Konzert für Aufsehen.
  • Sie forderte die Besucherinnen und Besucher auf, die Corona-Regeln des Veranstalters zu missachten.
  • Musiker Heinz Rudolf Kunze verurteilt dieses Verhalten „aufs Allerschärfste“.

Mehr Star-News finden Sie hier

Sängerin Nena sorgte kürzlich auf einem Konzert für Aufsehen: Die 61-Jährige forderte die Besucherinnen und Besucher ihres Open-Air-Konzertes auf, sich nicht an die Corona-Auflagen des Veranstalters zu halten. Dafür hagelte es wenig später harsche Kritik – auch Musiker Heinz Rudolf Kunze schießt im Podcast „Bosbach & Rach – Die Wochentester“ des „Kölner Stadt-Anzeiger“ gegen die Sängerin.

„Ich verurteile das aufs Allerschärfste“, sagte der Songschreiber. Wenn Nena durch ein solches Verhalten ihr eigenes Konzert riskieren wolle, sei das ihre Sache. „Sie hat vermutlich Geld genug, um sich das leisten zu können.“ Aber durch ihr „unverantwortliches und blindes Verhalten“ gefährde die 61-Jährige „nicht nur ihre eigenen Konzerte, sondern die Konzerte von uns allen“.

Künstler sollten „dankbar und demütig“ sein

Auch Helge Schneider brach vor wenigen Wochen seine Strandkorb-Tour ab. Zuvor hatte er bei einem „Strandkorb Open Airs“ in Augsburg vorzeitig die Bühne verlassen. „Es ist Helges Sache, wenn er mit den Umständen nicht zufrieden ist und sie ihm nicht behagen“, gibt Kunze zu verstehen. Allerdings habe er selbst auch schon in Autokinos gespielt, „ohne mich darüber zu mokieren, dass die Leute da hinter Blech sitzen“.

Er würde sich eher darüber freuen, wenn die Zuschauerinnen und Zuschauer mit dem Scheinwerfer blinken oder die Scheibenwischer anschalten. „Und wenn die Hupen gehen als Zeichen von Applaus.“ In seinen Augen sei das besser als gar nichts. Man müsse ein „bisschen dankbarer und demütig“ an die Sache rangehen, findet der Musiker. Er selbst spielt momentan auf Strandkorb-Konzerten.

Eklat auf Nena-Konzert

Das Konzert von Nena wurde damals vor einer möglichen Zugabe beendet – laut Bericht des „Tagesspiegels“ und mehrerer Videos bei Twitter hatte sich die Sängerin zuvor über die Hygienevorschriften geäußert. „Mir wird gedroht, (…) dass sie die Show abbrechen, weil ihr nicht in eure (…) Boxen geht“, sagte Nena laut Zeitungsbericht und Videos. „Ich überlasse es in eurer Verantwortung, ob ihr das tut oder nicht. Es darf jeder frei entscheiden, genauso wie jeder frei entscheiden darf, ob er sich impfen lässt oder nicht.“

Nena hat in der Pandemie mehrfach für Diskussionen gesorgt. So veröffentlichte sie im März bei Instagram ein Video mit dem Titel „Danke Kassel“, nachdem in der Stadt Tausende Menschen gegen die Corona-Eindämmungsmaßnahmen auf die Straße gegangen waren. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Nena auf Instagram nach Anti-Corona-Demo: "Danke Kassel"

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel