Verona Pooth erlebte schlimmen Unfall: Mit 120 km/h krachte sie gegen Betonpfeiler

Verona Pooth erlebte schlimmen Unfall: Mit 120 km/h krachte sie gegen Betonpfeiler

04/29/2021

Normalerweise präsentiert sich Verona Pooth in der Öffentlichkeit von ihrer lustigen Seite. Mit Sohn San Diego hat sie jetzt aber über ein ernstes Erlebnis aus ihrer Jugend gesprochen, bei dem sie fast gestorben wäre. Mit 19 Jahren war die Unternehmerin in einen schweren Autounfall verwickelt.

Verona Pooth spricht über schweren Unfall: “Auf einmal hat das geknallt”

Damals habe Verona in Hamburg in einer Musik-Galerie gejobbt, wie sie im Podcast “Poothcast” erzählt. Ein Freund habe sie und eine Freundin nach einer Schicht nach Hause fahren wollen, als es zu dem Crash gekommen sei. “Auf einmal hat das so geknallt, weil wir gegen einen Betonpfeiler gefahren sind, mit einer Geschwindigkeit von über 120”, sagt sie zu San Diego. Sie sollen auf einer Autobahnabfahrt viel zu schnell unterwegs gewesen sein.

Verona Pooth erinnert sich noch heute an den Moment des Aufpralls. “Ich hab nur gedacht: Gleich tuts richtig weh. Und dann hat das voll geknallt”, erzählt die Werbeikone weiter. Das Auto habe sich bei dem Zusammenstoß mit dem Betonpfeiler “wie eine Ziehharmonika” zusammengedrückt. Der Fahrer knallte dabei mit dem Kopf auf das Lenkrad und wurde ohnmächtig, schildert Pooth weiter. Die Freundin sei vom Rücksitz nach vorne geschleudert worden und habe dabei ebenfalls das Bewusstsein verloren.

Lesen Sie auch

Corona-Impfung für Cathy Hummels: Warum erhielt sie schon die Spritze?

Lesen Sie auch

Nach Willi Herrens Tod: Giulia Siegel spricht über Sieg im “Promis unter …

Gebrochene Wirbelsäule: 19-jährige Verona Pooth erleidet schwere Verletzungen

Verona Pooth war, wie sie selbst berichtet, angeschnallt: “Mein Sitz war gebrochen. Ich war angeschnallt und dadurch habe ich überhaupt überlebt.” Trotzdem habe sie bei dem Crash schwere Verletzungen davongetragen. “Ich habe mir zweimal die Wirbelsäule gebrochen, meine Rippen natürlich. Ich kann mich noch daran erinnern, dass meine Milz angerissen war. […] Da habe ich dem Tod das erste Mal ins Gesicht geschaut.”

Nach dem Unfall wurden Verona, ihre Freundin und der Fahrer in ein Krankenhaus gebracht. Drei Monate musste die Werbeikone in der Klinik verbringen, damit ihre Wirbelsäule wieder zusammenwachsen konnte. Heute ist zum Glück alles wieder verheilt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel