Vier Kündigungen von treuen Mitarbeitern der Queen

Vier Kündigungen von treuen Mitarbeitern der Queen

11/15/2021

Für Queen Elizabeth II. hat sich in den vergangenen Monaten einiges geändert. Im April starb ihr Ehemann Prinz Philip nach 74 gemeinsamen Ehejahren. Jetzt sollen sich auch noch mehrere enge Mitarbeiter von der Regentin verabschiedet haben. 

Demnach soll es nämlich in den vergangenen Wochen eine Kündigungswelle im Buckingham-Palast gegeben haben. Die Kündigungen sollen allesamt von langjährigen Angestellten eingereicht worden sein. Die Queen habe sie sogar als „Freunde“ bezeichnet. Insgesamt vier solcher Mitarbeiter haben ihre Arbeit für das britische Königshaus nicht weiterführen wollen. Unter ihnen soll sogar eine Haushälterin sein, die bereits seit 32 Jahren für die Queen arbeitet. 

Tod von Prinz Philip spielte wohl zentrale Rolle

Der Insider erklärt die Kündigungswelle mit dem Tod von Prinz Philip. Er habe eine zentrale Rolle bei den Entscheidungen der Mitarbeiter gespielt. Angeblich soll im Palast zu spüren gewesen sein, dass eine „Ära endet“. Die Kündigungen sollen alle in den vergangenen acht Wochen eingereicht worden sein. 

  • Seit Krankenhausaufenthalt: Queen sagt Auftritt ab
  • Operation London Bridge: Der Plan für den Tag, an dem die Queen stirbt
  • Nach Absage von Königin Elizabeth II.: Kate nimmt den Platz der Queen ein

Der Weggang der langjährigen Mitarbeiter dürfte für die Queen nicht nur einen emotionalen Wert haben. Dem Insider zufolge sei die Weihnachtszeit in Sandringham die „geschäftigste Zeit des Jahres“. Daher müssen die vier Stellen so schnell wie möglich neu besetzt werden. Bereits vor einigen Wochen wurde daher öffentlich nach neuen Mitarbeitern gesucht. Ob einige Stellen bereits nachbesetzt werden konnten, ist derzeit nicht bekannt. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel