Während DSDS-Zwangspause: So hat Dieter Bohlen Kohle gemacht

Während DSDS-Zwangspause: So hat Dieter Bohlen Kohle gemacht

01/14/2023

Dieter Bohlen (68) plaudert über seine Finanzen! Seit 2002 ist der Poptitan als Jurymitglied in der RTL-Castingshow DSDS tätig gewesen. Doch Anfang 2021 kam es zu Streitigkeiten zwischen dem TV-Sender und dem Produzenten – und sein Platz wurde an Florian Silbereisen (41) vergeben. So musste der Sänger also zwangsläufig eine DSDS-Pause einlegen. Doch wie hat sich Dieter in dieser Zeit über Wasser gehalten?

Im Interview mit RTL offenbarte der 68-Jährige, dass er während seiner Pause mit Immobilien, Aktien und Anleihen Geld verdient habe. „Das eine ist ja, Geld zu verdienen, das andere, das Geld zu behalten“, erklärte Dieter. Zudem verriet der „You’re My Heart, You’re My Soul“-Interpret, dass er sich schon länger mit solchen Finanzgeschäften beschäftige, jedoch erst mit seiner DSDS-Pause genug Zeit gehabt hätte, sich intensiver damit auseinanderzusetzen. „Ich habe ja das Jahr, in dem ich Pause hatte, nichts anderes gemacht, als täglich zwölf Stunden zu gucken, was die Aktien und Anleihen machen„, gab der Juror zu.

Doch wie ging es dem Kumpel von Pietro Lombardi (30) nach dem Rauswurf aus der Castingshow überhaupt? „Hatten Sie schon mal eine Freundin, die mit Ihnen Schluss gemacht hat, obwohl Sie sie über alles geliebt haben?“, sagte er Stern und fuhr fort: „So war das für mich.“ Trotz alledem sei er zur Show zurückgekehrt, weil er viele schöne Erinnerungen an die Zeit mit DSDS gehabt hätte.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel