Warum dürfen die britischen Royals nichts zur Politik sagen?

Warum dürfen die britischen Royals nichts zur Politik sagen?

01/06/2021

Königin Elisabeth II. ist zwar das Staatsoberhaupt der Briten, doch sie darf sich nicht zur Politik äußern und muss bei politischen Fragen immer neutral bleiben. Wir verraten euch, wieso das so ist.

König Elisabeth II. (94) ist das britische Staatsoberhaupt. Im Gegensatz zu ihren Vorfahren hat die Queen jedoch wenig bis kaum politische Macht. Denn seit 1689 ist England eine konstitutionelle Monarchie, was bedeutet, dass die Rechte der Monarchen von der Verfassung eingeschränkt sind. 

Elisabeth ist demnach ein Staatsoberhaupt mit vorwiegend zeremoniellen Aufgaben. Der Premierminister, welcher aus dem demokratisch gewählten Parlament hervorgeht, ist der Chef der Regierung. Seit Juli 2019 ist Boris Johnson (56) der Premierminister des Vereinigten Königreichs.

Königin Elisabeth bricht mit Weihnachtstradition (© imago images / i Images)

Die Monarchie hat keine politische Macht mehr

In der Geschichte Englands kam es immer wieder zu Konflikten zwischen dem Parlament und der Krone. So hat unter anderem König Charles I. (†48) 1629 das Parlament entlassen und elf Jahre lang alleine regiert.

Mehrere Bürgerkriege und Revolutionen haben schließlich zu Änderungen in der Macht der Monarchie geführt. 1689 setzten sich die Gegner des monarchischen Absolutismus in der „Glorreichen Revolution“ durch. Woraufhin die „Bill of Rights“ geschaffen wurden, diese regelt die Rechte des Parlaments gegenüber der Monarchie.

Der Monarch bleibt zwar einflussreich, untersteht jedoch der Kontrolle des Parlaments. Ein Grund, weshalb sie sich nicht politisch auf eine Seite schlagen würde. Außerdem soll die Königin ganz Großbritannien repräsentieren, nicht nur bestimmte politische Meinungen.

Königin Elisabeth II. bei ihrer Weihnachtsansprache(© Getty Images)

Diese Aufgaben hat Königin Elisabeth II.

Zur Hauptaufgabe von Königin Elisabeth II. gehört das Repräsentieren. So besucht die Queen und ihre Familie Krankenhäuser oder sie weiht neue Schulen und Kindergärten ein.

Zudem eröffnet die Königin das Parlament, ernennt Premierminister und trifft sich mit diesem regelmäßig – sofern sie nicht auf Reisen ist – zu einer Audienz. Auch Staatsbesuche im Ausland sowie der Empfang von Staatsgästen in London gehören zu den Aufgaben der Queen. Außerdem hat sie den Oberbefehl über die Marine, das Heer und die Luftstreitkräfte des Vereinigten Königreiches.

Königin Elisabeth II. feiert 2022 ihr 70-jähriges Thronjubiläum. Damit wird sie die erste Monarchin Englands sein, die 70 Jahre im Amt ist.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel