Warum er damals GZSZ verließ

Warum er damals GZSZ verließ

01/25/2021

Er spielte zwar nicht lange bei "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" mit, doch Oli P., 42, wurde damals schnell zum Serienliebling. Bis heute verbinden ihn wohl die meisten mit seiner Rolle des quirligen "Ricky Marquart", die er von 1998 bis 1999 in der beliebtesten aller deutschen TV-Serien verkörperte. Obwohl es schon 20 Jahre her ist, denkt Oli P. auch heute noch gerne an die Zeit zurück, immerhin machte ihn GZSZ zum Frauenschwarm. Dennoch: Seinen Ausstieg bereut er nicht. 




Wolfgang Bahro feiert 60. GeburtstagDer "GZSZ"-Star hat sich kaum verändert

Oli P. verließ GZSZ aus gutem Grund

Denn für sein GZSZ-Aus damals hätte es keinen schöneren Grund geben können. "Ich hatte gerade den neuen Vertrag für GZSZ auf den Tisch. Ich wusste, wenn ich das jetzt unterschreibe, werde ich auch in den nächsten Jahren meinen Sohn nicht wirklich aufwachsen sehen. Weil ich ja damals auch in der Musik unterwegs war", erklärt der 42-Jährige jetzt in einem Live-Stream mit GZSZ-Kollegin Anne Menden, 35. Er entschied sich also damals für seinen Sohn und gegen die steile Karriere im Showbusiness. Rückblickend bereut er das allerdings keineswegs: "Ich bin sehr froh, dass ich das alles so miterleben konnte, wie ich es erlebt habe und hatte eine tolle Zeit."

Ilias ist sein ganzer Stolz

Mittlerweile ist Ilias Petzokat 21 Jahre alt, hat das Gröbste hinter sich. Er hat sein Abitur, den Führerschein, eine eigene Wohnung und einen Ausbildungsplatz und ist Papa Oli wie aus dem Gesicht geschnitten. Ob bei dem 21-Jährigen alles so reibungslos geklappt hat, weil sein Vater immer an seiner Seite war? Vielleicht. 

https://www.instagram.com/p/B0czuWooqwh/
https://www.instagram.com/p/B0czuWooqwh/
https://www.instagram.com/p/B0czuWooqwh/

Und für Oli P. bedeutete das GZSZ-Aus damals keineswegs das Ende seiner Karriere. Immerhin ist er auch danach noch als Schauspieler aktiv gewesen, ist bis heute immer wieder Gast in TV-Shows, moderiert und macht Musik, ist in Deutschland bekannt wie ein bunter Hund.  

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel