Was macht eigentlich Ex-Dschungelcamperin Caroline Beil heute?

Was macht eigentlich Ex-Dschungelcamperin Caroline Beil heute?

11/19/2022

Das „Hackebeil“ aus dem Dschungel

Was macht eigentlich Ex-Dschungelcamperin Caroline Beil heute?

von Sandra Palla

Wer erinnert sich nicht? In der ersten Staffel von „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ im Jahr 2004 erlästerte Caroline Beil sich den Titel „Hackebeil“. Sie verscherzte es sich so sehr mit ihren Mitstreitern – allen voran Susan Stahnke, Daniel Küblböck († 35) und Mariella Ahrens – dass sie sogar ein anderes Flugzeug nach Hause nahm.

Lästerattacken gegen alle

Zusammen mit Ex-Hochspringer Carlo Thränhardt verschanzte sie sich im australischen Blätterwald und wähnte sich unbeobachtet. Doch weit gefehlt – im Dschungel ist man nur auf dem Klosett sicher vor den allgegenwärtigen Kameras. Deswegen wurden Caroline Beils Lästerattacken gegen Lisa Fitz: „Falsche Fingernägel, falsche Haare, falsche Brüste“, oder Susan Stahnke: „Die hat was ganz Ältliches, dabei ist sie jünger als ich. Diese weiße schlabberige Haut“, auch der Öffentlichkeit nicht vorenthalten.

Das geneigte Publikum reagierte und wählte Frau Beil in mannigfaltige Dschungelprüfungen. Unvergessen ist wohl die „Hackattacke im Straußengehege“, in der dann auf der Lästerschwester selber herumgehackt wurde.

Ausgeplaudert: Mit 53 doch noch ein weiteres Kind?

Caroline Beil – spätes Mutterglück und Theaterkarriere

18 Jahre sind seit dem ersten Dschungelcamp vergangen. In der Zeit bekam Caroline Beil zwei Kinder, davon Töchterchen Ava mit stattlichen 50 Jahren. Beruflich orientierte sich die ehemalige Moderatorin in Richtung Schauspiel. Sie spielte in einigen Serien mit und ist seit einiger Zeit auch auf den Theaterbühnen Deutschlands unterwegs. Im September 2015 nahm sie sogar ein Album als Sängerin auf und versteckte sich 2020 bei „The Masked Singer“ im Roboterkostüm.

Das Dschungelcamp auf RTL+ streamen

Wen jetzt das Dschungel-Fieber wieder gepackt hat, kann vergangene Folgen von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ jederzeit auf RTL+ streamen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel