Wegen der Pandemie: Sugababes legen Comeback-Pläne auf Eis

Wegen der Pandemie: Sugababes legen Comeback-Pläne auf Eis

03/06/2021

Es hätte eine so wunderbare Geschichte werden können. Über zwei Jahrzehnte nach der Gründung deutete im vergangenen Jahr alles auf ein Comeback der Sugababes hin. 1998 hatten Keisha Buchanan, Mutya Buena (35) und Siobh\u0026#225;n Donaghy (36) erstmals zueinandergefunden, verließen aber bald nacheinander die Band, die mit Hits wie “Push the Button” und “About You Now” internationale Erfolge gefeiert hatte. Unter dem Namen MKS droppten die drei Gründungsmitglieder dann 2013 die Single “Flatline”, 2019 interpretierten sie für DJ Spoony den Song “Flowers” neu. 2020 sollte dann das ganz große Comeback folgen. Aufgrund der derzeitigen Gesundheitskrise ist dieser Traum jedoch geplatzt.

Der britischen Sun zufolge sollen sich die drei Frauen dazu entschlossen haben, vorerst weiterhin getrennte Wege zu gehen. Während Keisha sich in Kanada an einer Schauspielkarriere versucht, arbeitet Mutya an einer Solo-EP. Siobhan hatte wegen ihres kleinen Sohns große Bedenken, in der derzeitigen Situation mit den anderen zusammenzukommen. Sowohl gemeinsame Aufnahmen im Studio als auch Auftritte wären kaum zu verwirklichen gewesen. “Wir hatten so viele Pläne für das Jahr. Wir wollten so vieles starten, aber es ist nicht dazu gekommen, also müssen wir alles neu ordnen”, erklärte Keisha kürzlich in einem Livestream auf Instagram.

Die Hoffnung, dass es früher oder später zu einem Comeback kommt, möchte sie den Fans der Band allerdings nicht nehmen. “Wir müssen nur motiviert und leidenschaftlich dabei sein und sobald wir im Studio sind, flowt es relativ leicht bei uns”, sagt sie weiter. Letztlich komme es darauf an, einen für alle passenden Zeitpunkt zu finden.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel