Wegen Kanada-Umzug: Harry und Meghan kündigen 15 Mitarbeiter

Wegen Kanada-Umzug: Harry und Meghan kündigen 15 Mitarbeiter

02/15/2020

Ihr Lebenstraum wird für andere zum Albtraum! Nach ihrem royalen Rücktritt sind Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) nach Kanada ausgewandert, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Ihr Umzug und die Niederlegung der königlichen Pflichten hat nun allerdings bittere Folgen für das bisherige Personal in London, denn es wird künftig nicht mehr benötigt. Jetzt wurde bekannt: Das Herzogspaar hat die gesamte Belegschaft seines Büros im Buckingham Palast entlassen. 15 Mitarbeiter mussten ihre Schreibtische räumen!

Das Team wurde angeblich sogar schon im Januar über die bevorstehende Entlassung in Kenntnis gesetzt, berichtet das britische Newsportal The Daily Mail. Unter den Gekündigten befindet sich die Assistentin der Sekretärin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Julie Burley, die seit 2014 für den Prinzen arbeitete. Ein anderes Mitglied des Stabs war Clara Loughran – sie durfte dem ehemaligen Suits-Star sogar das Bouquet bei der Hochzeit 2018 reichen. Auch Kommunikationschefin Sara Latham wurde entlassen, die erst seit letztem Frühjahr dabei war und sich in ihrem Lebenslauf damit brüsten kann, dass sie bereits bei der Präsidentschaftskampagne von Hilary Clinton 2016 mitwirkte.

Manche des gefeuerten Personals können aber aufatmen – denn Berichten zufolge will der Palast ein paar der gekündigten Angestellten wieder einstellen. Einer der dienstältesten Beschäftigten, die Assistentin Marnie Gaffney, wurde schon eine neue Position angeboten. Aber sie lehnte eine erneute Anstellung bei den Royals ab.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel