Wegen Taufe: Harry und Meghan stritten offenbar in New York

Wegen Taufe: Harry und Meghan stritten offenbar in New York

09/30/2021

Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (40) werden sich bei der Planung der Taufe ihrer Tochter anscheinend einfach nicht einig. Im Juni sind der Brite und die ehemalige Suits-Darstellerin zum zweiten Mal Eltern geworden. Bald wollen sie ihre Tochter Lilibet Diana nun taufen lassen, doch da gibt es ein kleines Problem: Sie sind sich offenbar nicht einig darüber, wo sie die Feier abhalten wollen.

Erst vor wenigen Tagen genossen Harry und Meghan ihre Zweisamkeit bei einem Trip nach New York – doch dort sollen sie sich auch heftig gezofft haben. Einem Insider zufolge ging es dabei um die Taufe ihrer Tochter, denn anders als Meghan möchte Harry sie anscheinend nicht unbedingt in Windsor taufen lassen. Eine Quelle verriet InTouch: Harry äußerte zunächst Zweifel – daraus wurde dann der schlimmste Streit, den sie je hatten.“ Tatsächlich soll der Streit sogar aufgenommen worden sein, denn ihre Reise nach New York wurde anscheinend für ihre geplante Netflix-Dokumentation aufgezeichnet.

Angeblich soll Harry aufgrund des angespannten Verhältnisses zu seiner Familie große Zweifel im Hinblick auf eine Taufe in Windsor haben. Spätestens seit dem berüchtigten Interview des Paares mit Oprah Winfrey (67) herrscht zwischen den Sussexes und den restlichen Royals eine geradezu eisige Atmosphäre.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel