Weil Chris Broy direkt nach der Geburt Influencer-Kram macht: Fans sind außer sich!

Weil Chris Broy direkt nach der Geburt Influencer-Kram macht: Fans sind außer sich!

06/29/2021

Weil Chris Broy direkt nach der Geburt Influencer-Kram macht: Fans sind außer sich!

Chris Broy ist zum ersten Mal Vater geworden

“Willkommen auf der Welt, George Angelos” – es waren diese Worte, mit denen Eva Benetatou (28) am Montag (28. Juni) die Geburt ihres Sohnes bekanntgegeben hat. Die Freude ist riesig, obwohl sie ihren kleinen Sprössling als alleinerziehende Mama aufziehen wird. Eva und Baby-Daddy Chris Broy (32) trennten sich schon während der Schwangerschaft und zofften sich teils heftig in der Öffentlichkeit. Und es scheint, als könnte es der „Kampf der Realitystars“-Teilnehmer seitdem niemandem so richtig recht machen. Im Netz wird der frischgebackene Papa jetzt übel angefeindet.

Fans können sein Verhalten nicht nachvollziehen

Firmen bewerben, Instagram-Storys machen, Fotos schießen – ja, als Influencer hat man es nicht leicht. Und vor allem kennt der Job keinen Feierabend. Deshalb nutzte auch Chris Broy in den vergangenen Tagen jede freie Minute, um seinen Verträgen nachzukommen und zu arbeiten. Was Fans da noch nicht wussten: Der 32-Jährige war längst Papa geworden. Sein und Evas gemeinsamer Sohn soll nämlich bereits am 26. Juni das Licht der Welt erblickt haben, wie sie in ihrem Baby-Posting bekanntgab.

Und während Eva sich von den Strapazen der Geburt erholte, postete Chris fleißig Rabattcodes im Netz und ließ sich den Body beim Tätowierer verschönern. Für seine Follower ein absolutes No-Go, wie sie ihn in den Kommentaren spüren ließen. Ein User fasste den Tenor ganz treffend zusammen: “Denk dran: In der Zeit, in der du ausschläfst, zum Sport fährst, zum Friseur oder zum Tätowierer gehst, ist sie 24/7 alleinerziehende Mutter und stemmt die schlaflosen Nächte alleine.” Autsch!

Darf Chris überhaupt ins Krankenhaus?

Doch eines darf man dabei nicht vergessen: Während der Corona-Pandemie sind Besuchszeiten im Krankenhaus stark eingeschränkt. Ob Chris also überhaupt die Möglichkeit hat, rund um die Uhr bei seinem Sohnemann zu sein, ist fraglich. Zumindest scheint er seinen Spross schon kennengelernt zu haben. Auf Evas erstem Baby-Bild, das Chris in seiner Instagram-Story geteilt hat, ist nämlich auch eine Männerhand zu sehen – womöglich die des Vaters.(cch)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel