Wie viel hast du zugenommen? Joy Abiola-Müller beantwortet Follower-Fragen

Wie viel hast du zugenommen? Joy Abiola-Müller beantwortet Follower-Fragen

01/06/2021

Wie viel hast du zugenommen? Joy Abiola-Müller beantwortet Follower-Fragen

Joy Abiola-Müller erwartet ihr 3. Kind

Der Babybauch von Ex-„Unter uns“-Star Joy Abiola-Müller (29) ist kugelrund! In wenigen Wochen bringt sie Kind Nummer drei zur Welt. Klar, dass so ein wachsender Embryo auch die werdende Mama einige Kilos schwerer werden lässt. In einer Frage-Antwort-Runde bei Instagram wollen Joys Follower deshalb jetzt wissen, wie viel die Schauspielerin in der Schwangerschaft bereits zugelegt hat.

„Ganz entspannte acht bis fünfzehn Kilo"

https://www.instagram.com/p/CJY_sr-gtte/

Ein Beitrag geteilt von Joy Lee Juana Abiola-Müller (@joyistmeinname)

„Ganz entspannte acht bis fünfzehn Kilo circa jedes Mal und ich achte da auch nicht drauf. Danach dauert das halt auch seine Weile, bis man wieder so aussieht wie vorher“, erklärt Joy auf die Frage nach ihrer Gewichtszulage. Man merkt ihr an: So richtig genau scheint sie das selbst nicht zu wissen oder wissen zu wollen. Die 29-Jährige ist mit sich im Reinen, verbietet sich nichts und nascht, was auch immer sie will. „Außer, dass ich vegan bin, vegane Dinge esse, esse ich alles. Also auch Schokolade und so“, beantwortet Joy die Frage eines Followers. Auch eine Diät in der Schwangerschaft sei für den Ex-„Unter uns“-Star kein Thema.

Für Joy ist es die dritte Schwangerschaft. Mit ihrem Ehemann, „Unter uns“-Star Patrick Müller (32), hat sie bereits 2015 Tochter Loki bekommen, 2019 kam ihr gemeinsamer Sohn Loris zur Welt. Jetzt darf sich das Paar wieder über einen Jungen freuen. Welche Namen dabei in der engeren Auswahl sind, lesen Sie hier.

Und obwohl sie das Ganze schon zweimal komplett durchlebt hat, ist sie jetzt, so kurz vor der Geburt, wieder sehr aufgeregt. „Jetzt sind es tatsächlich nur noch vier Wochen. Ich werde langsam nervös“, schreibt sie bei Instagram. Auch die Geburtsanmeldung im Krankenhaus haben Joy und Patrick schon hinter sich gebracht. Die sorgte zudem noch für eine Erleichterung. Trotz verschärfter Corona-Maßnahmen darf Papa Patrick wohl bei der Geburt dabei sein.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel