Willi Herren (†45): Seine Schwester und sein Sohn sprechen erstmals über seinen Tod

Willi Herren (†45): Seine Schwester und sein Sohn sprechen erstmals über seinen Tod

05/16/2021

Willi Herren (†45): Seine Schwester und sein Sohn sprechen erstmals über seinen Tod

Willi Herrens Schwester & sein Sohn sprechen über seinen Tod

So schrecklich war der Moment, als Anna-Maria & Stefano Herren von Willis Tod erfuhren

Vom Tod ihres Bruders erfuhr Anna-Maria Herren (57) von einem Reporter, der sie anrief. Auch für Willis Sohn Stefano war der Tod seines Vaters ein Schock. Der 27-Jährige war es, der die Polizei rief, als sein Vater ihm die Tür nicht öffnete – ganz gegen Willis Art. „Ich habe gebrüllt, ich habe gebrüllt. Ich habe gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt“, beschreibt Stefano, wie er an diesem 20. April vor der Wohnungstür seines Vaters immer mehr in Panik geriet. Im RTL-Interview sprechen Anna-Maria und Stefano erstmals über Willis viel zu frühen Tod mit 45. Für Stefano ist es dabei besonders wichtig, auch die Suchterkrankung seines Vaters zu thematisieren, denn sie hat auch sein Leben viele Jahre überschattet, wie er im Video erklärt.

Anna-Maria Herren: „Willi war alles, er war mein Bruder, mein bester Freund"

Für Willis Schwester Anna-Maria ist sein Tod ein schrecklicher Verlust. „Willi war alles, er war mein Bruder, mein bester Freund. Wenn wir uns mal nicht gesehen haben, haben wir telefoniert“, erklärt sie im RTL-Interview und bricht an seinem Grab in Tränen aus. Als sie am Tag, an dem Willi tot in seiner Kölner Wohnung gefunden wird, einen Anruf mit unbekannter Nummer entgegen nimmt, vermutet sie zunächst, dass Willi sie anruft. Wenn sein handy leer war, habe er oft eine andere Nummer benutzt. Doch es ist ein Reporter, der sie bittet, Willis Tod zu bestätigen. Anna-Maria Herren ist zu dieser Zeit wegen ihrer Krebserkrankung im Krankenhaus und bricht zusammen.

Seit Willis Tod kommen Anna-Maria und Stefano Herren nicht zur Ruhe. Mit Willis Ehefrau Jasmin herrscht Funkstille. Sie sei zur Beerdigung am 5. Mai eingeladen worden, ist aber erst am Tag darauf allein am Grab gewesen. Den Kranz, den sie niederlegte, beschädigte und versteckte später Willis Tochter Alessia (19). Aus Wut auf ihre Stiefmutter. Vorab gab es bereits Zoff um die Beerdigungskosten und diverse Anfeindungen im Netz. Anna-Maria und Stefano sind sich sicher: Willi hätte all das nicht gewollt. Sie wünschen sich jetzt „Einfach mal Frieden. Damit der Willi seine Ruhe bekommt und wir als Familie auch.”

Nur die Unterstützung seiner Fans gibt ihnen gerade Kraft, erklärt Anna-Maria: „Das tut gut, mein Bruder war beliebt. Er war einfach unser Willi. Mit allem, was dazu gehört.” (csp)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel