Xavier Naidoo überrascht mit Entschuldigungsvideo

Xavier Naidoo überrascht mit Entschuldigungsvideo

04/20/2022

Der Sänger Xavier Naidoo sorgt in der Vergangenheit immer wieder mit wilden Verschwörungstheorien für Wirbel – jetzt bittet er in einem emotionalen Video um Entschuldigung.

In einem fast dreiminütigen Video bittet Xavier Naidoo jetzt um Verzeihung und erklärt seinen Sinneswandel. Das Video, welches der Sänger am Dienstagabend auf YouTube veröffentlichte dürfte bei vielen für eine Überraschung sorgen. Er distanziert sich plötzlich von wilden Verschwörungstheorien und bittet um Entschuldigung: „Ich habe erkannt, auf welchen Irrwegen ich mich teilweise befunden habe.“ Und: „Ich habe Dinge gesagt und getan, die ich heute bereue.“

In den vergangenen Jahren wurde ihm Nähe zu rechtsextremen Verschwörungserzählungen vorgeworfen, der Sänger wehrt sich jedoch immer gegen diese Kritik – bis heute.

Zu Beginn des Videos nimmt der Sänger Stellung zum Krieg in der Ukraine: „Ich melde mich heute bei euch, weil ich zu etwas Stellung beziehen möchte“, so Naidoo. Der Ukraine-Krieg habe ihn „bestürzt und aufgerüttelt“. Xaviers Frau stammt aus der Ukraine, erzählt er. „Und aus diesem wunderschönen Land musste ich jetzt Familie und Freunde rausholen, weil dort Angst und Schrecken herrschen.“ Er habe sich gefragt, wie es so weit kommen konnte.

„Habe erkannt, auf welchen Irrwegen ich mich befunden habe“

Dadurch habe er sich auch kritisch mit seinen eigenen Äußerungen auseinandergesetzt, die er in der Vergangenheit tätigte. „Ich habe erkannt, auf welchen Irrwegen ich mich teilweise befunden habe und dass ich in den letzten Jahren viele Fehler gemacht habe.“ Für „verstörende Äußerungen“ möchte er sich entschuldigen. Er habe seine Familie, Freunde und Fans „irritiert und provoziert“.

>> Alle Informationen zu Covid-19 auf VOL.AT <<

(VOL.AT)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel