Xavier Naidoo: Wer ist die Frau an seiner Seite?

Xavier Naidoo: Wer ist die Frau an seiner Seite?

04/20/2022

Xavier Naidoo distanziert sich von Verschwörungstheorien. Grund dafür sei der Krieg in der Ukraine. Seine Frau Julia stammt von dort.  Die Beziehung ist ein gut behütetes Geheimnis. Doch was weiß man über die Mutter seines Sohnes?

Er machte antisemitische Aussagen, zeigte Nähe zu Reichsbürgern und verharmloste die Corona-Pandemie in Nachrichten, die er über Telegram verbreitete. Nun distanziert sich Sänger Xavier Naidoo von genau diesen Aussagen, die seiner Karriere einen ziemlichen Knacks versetzten. In einer Videobotschaft, die er auf seinem Instagram-Kanal teilte, hieß es: „Die brutale russische Invasion in die Ukraine, die Gewalt, die Menschenverachtung, die Tatsache, eines Krieges, der gar nicht weit von uns entfernt ist, haben mich schockiert und tief erschüttert.“ 

Julia Naidoo – ein Mysterium?

Darüber hinaus wird er ungewohnt persönlich, gibt zumindest einen kleinen Einblick in sein Leben. „Dazu müsst ihr wissen: Meine Frau kommt aus der Ukraine. Ihre, unsere Familie lebt dort. Auch ich bin öfter in der Ukraine und aus diesem wunderschönen Land musste ich Familie und Freunde rausholen, weil dort Angst und Schrecken herrschen“, so der „Dieser Weg“-Interpret. Seine Frau, das ist Julia Naidoo, hat er bisher aus der Öffentlichkeit herausgehalten.

So findet man auf seinem Instagram-Profil kein gemeinsames Bild des Paares. Nur wenige Infos sind über diese Beziehung bekannt. Mit Julia kam der Sänger nach der Trennung von Stefanie Johst zusammen. Deren Liebe hielt zwölf Jahre und noch immer sind sie beruflich verbunden. Johst ist die Geschäftsführerin von „Naidoo Records“, Xaviers eigener Plattenfirma. Viel mehr weiß man über Johst allerdings auch nicht.

Aber wieder zu Julia, die sich sogar noch mehr zurückhält als ihre Vorgängerin, die zumindest im Impressum auf Naidoos Homepage auftaucht. Dabei soll Julia seit 2013 die Frau an der Seite des heute 50-Jährigen sein. Erst 2015 machte der Musiker diese Beziehung öffentlich, verriet dann aber auch nur wenig aus seinem Privat- und Liebesleben. Erst 2020 in einer Folge von „Deutschland sucht den Superstar“ gab er ihren Namen bekannt. So sang er in einer Gondel ein Lied für seine Frau, um zu zeigen, wie sehr er sie während den Dreharbeiten vermisse. Dabei nannte er ihren Namen.

So gab er seine Vaterschaft bekannt 

Genauso beiläufig gab der Söhne-Mannheims-Star bekannt, dass er Vater ist. 2015, in der zweiten Staffel von „Sing meinen Song“, sagte er zu Yvonne Catterfeld: „Wir haben noch ein paar am Tisch, die keine Familie haben. Aber Yvonne, du bist seit ein paar Monaten Mama, ich bin seit über einem Jahr Papa.“

2020 sprach er in der RTL-Doku „Absolut Xavier Naidoo“ über die Erziehung des Kindes. „Mir war immer wichtig, dass mein Sohn Körpersprache lesen kann“, so Naidoo damals. „Ich habe mir den Kopf zerbrochen, wie man ein Kind emphatisch bekommt. Kann ich darauf einwirken? Jetzt habe ich aber das Glück, dass ich einen sehr emphatischen Jungen habe. Er ist zwar ein ziemlicher Rabauke, aber er kann sehr gut ‚Entschuldigung‘ sagen.“ 

  • „Fraglich, ob glattzubügeln“: Naidoo: Kritik an Entschuldigung
  • Xavier Naidoo überrascht mit Entschuldigung: “Dinge gesagt, die ich bereue“
  • Showmaster zieht Bilanz: Giovanni Zarrella: “Das waren wirkliche Rückschläge“

Weitere Anzeichen für die Ehe des geläuterten Musikers? Keine. Auf Instagram teilt er keine persönlichen Fotos. Er folgt 167 Konten, keines gehört einer Julia. Gemeinsame Fotos auf Veranstaltungen oder roten Teppichen? Sie ahnen es vielleicht bereits – Fehlanzeige. Dafür, dass das Paar bereits neun Jahre zusammen sein soll, ist das eine Glanzleistung in Sachen „Privatsphäre schützen“.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel