Zum Todestag: Joe Biden gedenkt seines Sohnes Beau (†46)

Zum Todestag: Joe Biden gedenkt seines Sohnes Beau (†46)

05/30/2021

In dem amtierenden US-Präsidenten steckt auch ein trauernder Familienvater. Anfang des Jahres bezog Joe Biden (78) als 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten das Weiße Haus. Vor diesem Erfolg hatte der einstige Rechtsanwalt jedoch schon einige schwere Schicksalsschläge zu verkraften. Zuerst starben 1977 seine erste Ehefrau und ihre gemeinsame Tochter Naomi bei einem Autounfall, 2015 erlag dann auch noch sein ältester Sohn Beau im Alter von 46 Jahren seinem Krebsleiden. Zum Todestag seines Erstgeborenen erinnerte Joe nun an ihn.

Am Sonntag besuchte der 78-Jährige die St. Joseph’s Church, bei der Beau beerdigt wurde. An der Seite des Demokraten waren neben seiner Frau Jill (69) auch seine Tochter Ashley (39) und sein Enkel Hunter. “Wie viele von euch wissen, ist das heute ein harter Tag für uns. Heute vor sechs Jahren verlor Hunter seinen Vater und ich meinen Sohn”, zitiert People die Rede des Politikers. “Wäre er heute hier, würde er auch denjenigen Respekt zollen, die so viel für dieses Land gegeben haben”, sagte er anlässlich des Memorial Days. “Eure Söhne, eure Töchter, sie leben in euren Herzen und auch in denen eurer Kinder. Danke, dass wir heute alle gemeinsam trauern dürfen”, schloss Joe seine Ansprache ab.

Der Verlust seiner Familienmitglieder hatte für den US-Amerikaner einen langfristigen Einfluss auf sein Leben. In seinen Memoiren “Promises to Keep” erinnerte er sich an den tödlichen Verkehrsunfall seiner Frau mit den gemeinsamen Kindern. “Ich hatte das Gefühl, Gott hatte mir einen furchtbaren Streich gespielt”, versuchte Joe seine Trauer in Worte zu fassen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel