"Zurück in die Zukunft"-Darstellerin Elsa Raven ist tot

"Zurück in die Zukunft"-Darstellerin Elsa Raven ist tot

11/06/2020

Trauer um eine Schauspielerin, die seit 1961 vor der Kamera stand: Bekannt aus “Zurück in die Zukunft”, der Serie “Kampf gegen die Mafia” und durch eine Rolle in “Titanic” ist sie nun mit 91 Jahren gestorben.

In “Titanic” spielte sie 1997 die auf einer wahren Begebenheit beruhende Rolle der Ida Straus, die mit ihrem Mann, dem deutsch-amerikanischen Geschäftsmann Isidor Straus, auf dem untergehenden Schiff blieb und starb, anstatt einen Platz in einem der Rettungsboote zu beanspruchen.

In diesem Clip sehen sie Elsa Raven ab Minute 1:36 im Film “Zurück in die Zukunft” von 1985:

Ab Sekunde 59 können sie sich Elsa Ravens Rolle der Ida Straus in “Titanic” in Erinnerung rufen:

Elsa Raven startete ihre Karriere auf der Theaterbühne in New York, Anfang der Sechzigerjahre war sie dann erstmals in TV-Serien zu sehen. Ende der Siebziger und Anfang der Achtziger spielte sie unterschiedliche Gastrollen in “Quincy”-Episoden, auch in “Das A-Team” trat sie mehrfach auf. Von 1988 bis 1990 war Raven in der Serie “Amen” zu sehen. In 17 Folgen spielte sie die Rolle der Inga.

Elsa Raven in "Amen": In der US-Sitcom spielte sie von 1988 bis 190 die Rolle der Inga. (Quelle: imago images / Everett Collection)

  • Probleme beim Schauspielern: Michael J. Fox’ Kurzzeitgedächtnis ist hinüber
  • Ein Jahr nach Serien-Aus: ”Big Bang Theory”-Star nicht wiederzuerkennen
  • GZSZ-Star zeigt Kaiserschnittnarbe: Isabell Horn machte sich Vorwürfe

Es folgten zehn Episoden von “Kampf gegen die Mafia” und unter andrem Auftritte in “Der Prinz von Bel-Air”, “Seinfeld”, “Hinterm Mond gleich links” und eben 1997 in “Titanic”. Zwischen 1994 und 1999 war Raven in 39 Folgen der US-Soap “Zeit der Sehnsucht” zu sehen. Zuletzt trat sie 2011 in Filmen auf. Noch im vergangenen Jahr war sie bei einem Pressetermin zur Eröffnung einer “Zurück in die Zukunft”-Ausstellung in Los Angeles dabei.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel