Barack und Michelle Obama endlich auf "Netflix"

Barack und Michelle Obama endlich auf "Netflix"

08/25/2019

Geschichte hat er als erster schwarzer Präsident der USA schon geschrieben, jetzt will er allerdings auch welche erzählen. Barack Obama hat, gemeinsam mit seiner Frau Michelle, vor Monaten einen Mega-Deal mit „Netflix“ abgeschlossen. Jetzt ist es dann endlich soweit und die Früchte ihrer Arbeit werden veröffentlicht. Am Mittwoch (28.08.) startet beim Streamingdienst der erste Dokumentarfilm der Obamas: „American Factory“. Dieser handelt vom industriellen Niedergang im US-Bundesstaat Ohio. Bildungsstreaming sozusagen.

Warum die ehemaligen Bewohner des Weißen Hauses jetzt Filme machen, erklärten sie in einem Video-Interview, das auf „YouTube“ online ist, folgendermaßen: „Wir wollen Menschen ermöglichen, ihren Standpunkt zu verlassen, um das Leben eines anderen zu erfahren und zu verstehen. Genau das ermöglicht eine gute Geschichte – sie hilft uns allen, eine Art von Solidarität miteinander zu fühlen.“ Er wolle sehen, „ob wir uns alle ein bisschen erheben können über unser unmittelbares Eigeninteresse, unsere unmittelbaren Ängste und unsere unmittelbaren Sorgen und uns umsehen und sagen können: ‚Wow, wir sind Teil des großen Ganzen.‘“ Na, die Obamas sind jetzt auf jeden Fall mal Teil der Unterhaltungsindustrie.

Übrigens: Barack Obama tauchte kürzlich auch in den R&B Billboard Charts auf. Dieser Mann ist ein echtes Multitalent.

Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel