"Bauer sucht Frau": Hofdame Martina ist gestorben

"Bauer sucht Frau": Hofdame Martina ist gestorben

01/07/2022
  • „Bauer sucht Frau“-Landwirt Gottfried trauert um seine Martina.
  • Sie ist im Alter von 55 Jahren an Krebs gestorben.
  • Das Paar lernte sich 2014 in der zehnten Staffel der Kuppelshow kennen.

Mehr zu „Bauer sucht Frau“ lesen Sie hier

Traurige Nachrichten bei „Bauer sucht Frau“: Bio-Landwirt Gottfried von der Schwäbischen Alb beklagt den Verlust seiner Frau Martina. Auf seinem privaten Facebook-Profil schrieb der Witwer laut RTL: „Meine über alles geliebte Martina hat den harten Kampf gegen den Krebs verloren.“

In der zehnten Staffel von „Bauer sucht Frau“ suchte Gottfried 2014 nach der großen Liebe. Er wünschte sich eine Partnerin, die „lebensfroh, ehrlich und unternehmungslustig ist und seine Hobbys mit ihm teilen möchte“. Tierarzthelferin Martina erkannte sich in der Beschreibung wieder und weckte mit ihrer Bewerbung das Interesse des Bio-Bauern.

Er lud sie zum Scheunenfest und anschließend eine Woche auf seinen Hof ein. Bereits nach kurzer Zeit funkte es zwischen den beiden. Sie zogen zusammen und krönten ihre Liebe 2019 mit einer romantischen Hochzeit.

Erneuter Schicksalsschlag für Bauer Gottfried

Dass sie jemals wieder so glücklich sein könnten, hätten weder Gottfried noch Martina für möglich gehalten. Im Fernsehen beschrieb Martina ihre Gefühle damals folgendermaßen: „Die Zeit nach dem Tod meines Mannes war eine harte Zeit. Aber hier auf dem Hof habe ich mein Lachen wiedergefunden.“

Sie hatte ihren ersten Mann nach 30 Jahren Beziehung verloren; Gottfried seine frühere Frau nach 37 Jahren. Nun hat sich das Schicksal wiederholt.

Lesen Sie auch „Bauer sucht Frau“-Kandidat Günter ist an einer COVID-19-Erkrankung gestorben © 1&1 Mail & Media/spot on news

Das wurde aus den Kult-Landwirten aus "Bauer sucht Frau"

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel