Der Bayerische Fernsehpreis 2020 bringt gl�ckliche Gewinner hervor

Der Bayerische Fernsehpreis 2020 bringt gl�ckliche Gewinner hervor

10/17/2020

Mit knapp einem halben Jahr Versp�tung wurde am Mittwoch (14. Oktober) in M�nchen der Bayerische Fernsehpreis 2020 vergeben. Die Verleihung der Blauen Panther durch Digitalministerin Judith Gerlach (34) fand im Kaisersaal der M�nchner Residenz statt – von dem �blichen Glamour war in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie kaum etwas zu sehen oder zu sp�ren. Dennoch machte man das Beste daraus.

Den ARD-Film “Der Club der singenden Metzger” hier auf DVD sichern.

Allen voran: Carolin Reiber (79). Die Fernsehmoderatorin, die unter anderem schon durch die “Volkst�mliche Hitparade” oder den “Grand Prix der Volksmusik” f�hrte, durfte sich �ber den Erhalt des Ehrenpreises des Bayerischen Ministerpr�sidenten freuen. Markus S�der (53) hatte ihr den Blauen L�wen bereits am Dienstag �berreicht, da er am heutigen Tag der Preisverleihung aufgrund des Corona-Gipfels in Berlin nicht anwesend sein konnte.

Preistr�ger aus Unterhaltung, Information und Kultur

Neben dem Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpr�sidenten wurden zw�lf weitere Preise vergeben. Als beste Schauspielern wurde Aylin Tezel (36) f�r ihre Rolle in “Der Club der singenden Metzger” ausgezeichnet. Der ARD-Film erhielt den Blauen Panther ebenso f�r die beste Musik. Als bester Darsteller nahm Felix Klare (42) die Auszeichnung entgegen. Nicht nur der Schauspieler konnte in dem ARD-Drama “Weil Du mir geh�rst” gl�nzen, auch das Drehbuch von Katrin B�hlig (53) �berzeugte. F�r die beste Regieleistung wurde Pia Strietmann (42, “Endlich Witwer”) geehrt.

Thilo Mischke (39) konnte mit seiner ProSieben-Reportage “Deutsche an der ISIS-Front” in der Kategorie “Information” triumphieren. Als beste Jugendserie wurde RTLzwei f�r “Wir sind jetzt” mit einem Blauen Panther bedacht. Die BR-Kochsendung “Landfrauenk�che” sowie das 3sat-Format “Pufpaffs Happy Hour” �berzeugten in der Kategorie “Unterhaltung”. In der Rubrik “Kultur und Bildung” hatten die VOX-Sendung “Kindheit unterm Hakenkreuz – 80 Jahre 2. Weltkrieg” sowie die ZDF-Produktion “Ein Tag in Auschwitz” die Nase vorn. Der Nachwuchspreis ging an Emma Bading (22) f�r ihre schauspielerische Leistung im ARD-Film “Play”.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel