Doch nicht neuer Grindelwald? Mads Mikkelsen äußert sich

Doch nicht neuer Grindelwald? Mads Mikkelsen äußert sich

11/19/2020

Ist an diesem Gerücht etwa nichts dran? Erst vor wenigen Tagen mussten die Fans von Phantastische Tierwesen ganz stark sein: Johnny Depp (57) musste aufgrund seines “Frauenschläger”-Prozesses seine Rolle als Gellert Grindelwald abtreten. Nun wird für den Fluch der Karibik-Star ein Nachfolger für den dritten Teil des Harry Potter-Spin-offs gesucht. Im Gespräch soll eigentlich Mads Mikkelsen (54) sein – doch der weiß offenbar noch gar nichts von seinem Glück.

Mit IGN plauderte der Schauspieler über die Möglichkeit, dass ihn die Fans bald in “Phantastische Tierwesen 3” sehen könnten – und muss den Zuschauern vorerst die Hoffnung nehmen: Es seien tatsächlich nur Gerüchte. “Ich weiß genauso viel wie ihr aus den Zeitungen. Ich warte also auf den Anruf”, verriet er im Interview. Offenbar wäre der 54-Jährige aber nicht abgeneigt, in die Rolle des magischen Bösewichts zu schlüpfen.

Johnny Depp muss zwar auf die Rolle verzichten, jedoch nicht auf einen fetten Gehaltscheck: Der 57-Jährige soll trotz seines Ausstiegs die komplette Gage im achtstelligen Bereich erhalten. Seit Drehbeginn im September soll der Ex von Amber Heard (34) zwar erst eine Szene als Grindelwald gedreht haben – er hat laut The Hollywood Reporter aber einen sogenannten “Pay or Play”-Vertrag. Das bedeutet, sein volles Honorar wird ausgezahlt, auch wenn die Rolle umbesetzt oder der Film nicht gedreht wird.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel