Emma Thompson drehte Filmszene "komplett nackt"

Emma Thompson drehte Filmszene "komplett nackt"

01/23/2022

Blankziehen und das vor versammelter Mannschaft – klar, dass das nicht jedem leichtfällt. Schauspielerin Emma Thompson hat es gewagt und ihre Ängste überwunden.

Um Vertrauen herzustellen, seien sowohl die Schauspieler als auch die Regisseurin des Films während der Proben „komplett nackt“ gewesen, sagte Thompson. Zudem hätten sie Spiele gespielt, in denen sie über ihre Körper gesprochen hätten.

Die Zuschauer seien „natürliche Körper“ nicht gewöhnt

„Mit 62 nackt zu sein, ist eine große Herausforderung“, betonte Oscargewinnerin Thompson, fügte aber hinzu: „Ich glaube nicht, dass ich es vor dem Alter, in dem ich bin, gekonnt hätte.“ Die Zuschauer seien aber nicht daran gewöhnt, „auf der Leinwand natürliche Körper“ zu sehen.

In dem Film „Good Luck To You, Leo Grande“ geht es um eine pensionierte Lehrerin, die einen deutlich jüngeren Sexarbeiter engagiert, um die versäumten sexuellen Abenteuer ihrer Jugend nachzuholen. Die Tragikomödie spielt fast vollständig in einem Hotelzimmer. Neben mehreren Sexszenen zeigt der Film die von Thompson als schwierig bezeichnete Nacktszene, in der sich die Protagonistin nackt vor einem Spiegel betrachtet.

Thompson gesteht: „Das habe ich nie getan“

Die Protagonistin betrachte sich auf „ganz entspannte und unvoreingenommene Weise“, sagte Thompson. „Das habe ich nie getan“.

  • Familienstreit wird öffentlich: Hardy Krügers Tochter schimpft
  • „War wohl eine Lüge“: Gülcan Kamps posiert ungeschminkt – und erntet Kritik
  • Frisch verliebt: Sky du Monts neue Freundin zeigt erstmals Pärchenfoto

Dass sie es als derartig schwierig empfunden habe, diese Nacktszene zu spielen, sei „an sich schon interessant“, sagte Thompson. „Es beschreibt die Geschichte meines Lebens als Frau, die von unmöglichen Forderungen und Körperbildern umgeben ist.“ Mit Blick auf weibliche Körperbilder brauche es dringend einen „Wandel“.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel