"Fernsehgarten"-Zuschauer verstehen Kiwis Outfit-Wechsel nicht

"Fernsehgarten"-Zuschauer verstehen Kiwis Outfit-Wechsel nicht

10/04/2020

Der “ZDF-Fernsehgarten” verabschiedete sich am Sonntagmittag in die Winterpause. Moderatorin Andrea Kiewel sorgte dabei mit ihrer Jacken-Wahl für viel Gesprächsstoff. 

Zu Beginn der Sendung trug die 55-Jährige noch einen hauptsächlich in Beige gehaltenen Herbstlook. Eine helle Hose kombinierte sie zu weißen Stiefeln und einem hellen Rollkragenpullover. Darüber trug sie eine schwarz-weiß gemusterte Jacke. Dass der gebürtigen Berlinerin in diesem Outfit ziemlich kalt war, konnte man ihr sichtlich anmerken. Immer wieder verschränkte Kiwi ihre Arme voreinander, um sich zu wärmen. 

Kritik für Kiwis Look 

Für ihren Look wurde Kiwi kritisiert. Ihre Jacke würde an Sherlock Holmes erinnern, schrieb jemand. Etwa nach der Hälfte der Show schien es der Entertainerin wohl endgültig zu kalt geworden zu sein, sie zog sich einen dunkelgelben Daunenmantel über. Doch genau der sorgte bei Twitter dann für noch mehr Häme. 

Zuschauer finden Wintermantel übertrieben 

Auch wenn auf dem Lerchenberg in Mainz wohl recht herbstliche Temperaturen herrschten, fanden viele Zuschauer die Winterjacke etwas übertrieben. “Muss Kiwi wirklich einen Mantel für Arktiserkundungen tragen?”, fragt zum Beispiel jemand. Andere witzelten, ob Kiwi an Bord eines Polarexpeditionsschiffes gehen wolle.

  • Spekulationen um Gage: ”Fernsehgarten”: Andrea Kiewel verlängert Vertrag
  • Schlager-Ausgabe: Silbereisen beschert ”Fernsehgarten” Bestwert
  • Seltene Bilder von Leni und Lou : Heidi Klum feiert Tanz-Party mit Töchtern

Auch Vergleiche gab es zur Genüge. Ein Nutzer erkannte wohl eine Ähnlichkeit zu den Teletubbies und bastelte eine Collage. Ein anderer erkannte in Kiwi in ihrem gelben Mantel den sympathischen Vogel Bibo aus der Sesamstraße. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel