Günther Jauch unterläuft Patzer bei Rekord-Kandidatin

Günther Jauch unterläuft Patzer bei Rekord-Kandidatin

12/14/2021

Renate Muddemann geht in die „Wer wird Millionär?“-Annalen ein. Sie ist die älteste Kandidatin, die je gegenüber von Günther Jauch Platz nahm. Vielleicht kam der Moderator deshalb am Montag ganz durcheinander.

Bereits am Nikolaus-Montag vergangene Woche hatte die Rentnerin auf dem berühmten Stuhl der RTL-Quizshow Platz genommen. Bei 2.000 Euro war jedoch erst einmal Schluss, denn die Sendezeit war aufgebraucht. Also kam es zum Wiedersehen mit der schlagfertigen Steinfurterin, die Günther Jauch auch in dieser Woche wieder ein ums andere Mal zum lachen brachte. Mehr noch: Am Ende kam der 65-Jährige derart durcheinander, dass er Frau Muddemann die falsche Gewinnsumme zusprach.

Moderator Günther Jauch mit Renate Muddemann (Quelle: RTL / Stefan Gregorowius)

„Sie gehen jetzt in unser ‚Wer wird Millionär?‘-Rekordbuch ein – Renate Muddemann, mit 83 Jahren die älteste Gewinnerin bei uns mit 64.000 Euro“, gratulierte Jauch seiner Kandidatin überschwänglich. Und im Überschwang der Gefühle hatte Jauch gar nicht bemerkt, dass er Renate Muddemanns Gewinnsumme plötzlich verdoppelt hatte.

„Schöne Schiete!“: Renate mit Kodderschnauze

Die Westfälin hatte nämlich, wie sie den Showmaster kurz darauf selbst korrigierte, nur 32.000 Euro gewonnen. Da geriet der sonst so souveräne Jauch glatt ins Stammeln und meinte, jetzt müsse er wohl schnell seinen Anwalt kontaktieren. Nicht, dass die 83-Jährige die fälschlich ausgesprochene Geldsumme sonst noch auf juristischem Wege einfordere.

  • „Wer wird Millionär?“: Das gab es bei Jauch noch nie
  • Déjà-vu bei „Wer wird Millionär?“: WWM-Kandidat floppt grandios
  • „Wer wird Millionär?“-Special: Versprecher: Jauch blamiert sich

„Schöne Schiete!“, konterte Renate Muddemann diese peinliche Situation in ihrer kess-charmanten Art – und sorgte damit wieder mal für Lacher bei Publikum und Moderator. Und obwohl es am Ende „nur“ 32.000 Euro wurden, gehe die Summe in großen Teilen an andere. Wie Muddemann ankündigte, wird sie das Geld unter ihrer Familie aufteilen und an das Kinderhospiz in Rheine spenden. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel