“GNTM 2020”: Johanna macht Heidi Klum traurig

“GNTM 2020”: Johanna macht Heidi Klum traurig

03/26/2020

Der Konkurrenzkampf spitzt sich zu bei "Germany’s next Topmodel": In Folge neun fuhren die Nachwuchs-Models ihre Krallen aus – obwohl eigentlich Team-Work gefragt war.

"Als Kind habe ich immer gerne Dallas und auch Denver-Clan geschaut. Ich liebe das Drama und die Intrigen – aber nicht im echten Leben. Ich hätte nie gedacht, dass es hier unter den Mädchen viel schlimmer zugeht", leitete Heidi Klum (46) die neueste Folge von "Germany’s next Topmodel" ein. Im Kampf um den Titel sei den "Mädchen" wirklich jedes Mittel recht. Und natürlich wurde dann mit harten Bandagen gekämpft – meist jede für sich selbst.

Hier erfahren Sie alles über Heidi Klum

Doch zunächst durften die Nachwuchs-Models in ihre eigene Villa in den Hollywood Hills ziehen – mit Pool und allem drum und dran. Die Bettwäsche mit den Porträts der jeweiligen Bett-Bewohnerin und jede Menge Geschenke brachte die Damen dann endgültig zum Ausflippen. Beim Kampf um die besten Stücke verletzte sich Larissa (19) sogar, die nach eigenen Angaben "von Nastya umgerannt" wurde. Das Ergebnis: eine blutende Wunde an ihrem Schienbein und der erste Streit unter den Models.

Heidi hat genug von den Ausreden

Dann mussten die Model-Anwärterinnen aber arbeiten: Sie mussten in Dreiergruppen eine Tanz-Choreografie einstudieren, in die in einen Einzel-Walk mündete. Anspruchsvoll, besonders mit hohen Schuhen, fand Johanna (20). Nichts als Ausreden fand hingegen Model-Mama Heidi Klum: "Statt zu quatschen sollte sich Johanna lieber vor den Spiegel stellen und an ihrer Ausstrahlung arbeiten."

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel