"Goodbye Deutschland"-Star Jürgen Albers wurde festgenommen

"Goodbye Deutschland"-Star Jürgen Albers wurde festgenommen

11/18/2021

Auf Mallorca wollte er seinen Traum vom Auswandern verwirklichen, nun könnte Jürgen Albers ein Leben hinter Gittern drohen. Nach einer Drogenrazzia wurde der TV-Star festgenommen.

Vor acht Jahren wanderte Jürgen Albers mit seiner Familie nach Mallorca aus. Begleitet von TV-Kameras der Vox-Show „Goodbye Deutschland“ wollte er ein neues Leben beginnen und die Diskothek „Das Karussell“ in Cala Millor wiederbeleben. Doch obwohl der 60-Jährige keine Kosten und Mühen für das Projekt scheute, platzte sein Traum. Die Disco musste schließen, seine Ehe ging in die Brüche.

Albers kehrte vor einiger Zeit nach Deutschland zurück. Er baute sich im nordrhein-westfälischen Eschweiler mit einem Ingenieurbüro für Kfz-Technik eine neue Existenz auf, bekam sein Leben wieder in den Griff – zumindest augenscheinlich. Denn hinter der gutbürgerlichen Fassade soll der Geschäftsmann in illegale Geschäfte verwickelt gewesen sein. Und das in ganz großem Stil.

Kokain im Wert von rund 43 Millionen Euro

Wie RTL berichtet, wurde bei einer groß angelegten Razzia auch das Haus des TV-Stars durchsucht. Aufgrund eines bestehenden Haftbefehls wurde Albers in Gewahrsam genommen und befindet sich aktuell in Untersuchungshaft. Der Vorwurf: Er soll einem Drogenring angehören, dem Handel mit 436 Kilogramm Kokain im Wert von rund 43 Millionen Euro vorgeworfen wird.

Bei der Durchsuchung wurden zudem drei Schreckschusspistolen beschlagnahmt. „Der 60-Jährige ist ein Mann, der als Darsteller und Autor im TV bekannt geworden ist“, bestätigte die Staatsanwaltschaft Aachen auf Anfrage des Senders. Albers Anwalt Peter Nickel sagte RTL: „Mein Mandant beabsichtigt, kooperativ mit den Ermittlungsbehörden zusammenzuarbeiten und bestreitet die Tatvorwürfe.“

  • Beleidigung eines AfD-Politikers: Enissa Amani über drohende Haft
  • „Ihr dürft dieses Video nicht ausstrahlen“: Andreas Robens Vergangenheit
  • Danni Büchner selbstbewusst: TV-Star zeigt sich freizügig

Bei der Razzia Ende Oktober in Belgien und Deutschland wurden laut des Berichts insgesamt 118 Immobilien durchsucht und 66 Beschuldigte festgenommen. Ihnen wird europaweiter Handel mit Kokain vorgeworfen, das sie auf dem Seeweg aus Südamerika nach Europa eingeschmuggelt haben sollen. Jürgen Albers soll einer von ihnen sein. Welche Strafe ihm droht, ist noch nicht bekannt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel