"Hochzeit auf den ersten Blick": Melissa gesteht verzweifelte Momente

"Hochzeit auf den ersten Blick": Melissa gesteht verzweifelte Momente

01/06/2022

Am 21. Dezember 2021 zogen sie offiziell den Schlussstrich: Melissa, 29, und Philipp, 34, von "Hochzeit auf den ersten Blick" teilten ihren Communitys auf Instagram das Scheitern ihrer Ehe mit. Nun heißt es für das Paar, sich im neuen Leben als Singles wieder zurechtzufinden. Doch das ist nicht so einfach, denn die beiden tragen seit über einem Jahr die Verantwortung für ihr gemeinsames Kind. 

„Hochzeit auf den ersten Blick“: Melissa sorgt sich um ihren „Mucki“

Zwar erklärte Melissa kurz nach dem öffentlichen Beziehungsaus: "Mir geht es sehr gut", und betonte: "Ich habe einen sehr geregelten Tagesablauf für mich und den Mucki gefunden." Gemeint ist ihr kleiner Junge, mit dem sie weiterhin in der gemeinsamen Wohnung bleiben wird, während Philipp sich nach einer neuen Bleibe umschaut. 

Dennoch scheinen die ersten Wochen als alleinerziehende Mutter auch in manchen Momenten herausfordernd zu sein. Die Eingewöhnungsphase in die Kita fällt ihrem "Mucki" offenbar schwer – eine Belastungsprobe für die Hamburgerin: "Also es ist gerade nicht einfach, auch nicht für mich. Ich saß schon so oft weinend zu Hause", gesteht sie in ihrer aktuellen Instagram-Story. 

„Nicht jede Eingewöhnung ist einfach“

Ihr Kleiner hat aktuell Probleme mit dem Schlafen und ist offenbar auch beim Essen wählerisch. Die Kita-freien Feiertage bei der Familie und Corona haben den Kleinen offenbar aus dem Tritt gebracht. Anfang Dezember waren der Mini und Papa Philipp positiv auf das Virus getestet worden. 

https://www.instagram.com/p/CXYehhqjnNH/

"Nicht jede Eingewöhnung ist einfach und nicht jede Eingewöhnung flutscht direkt – und kleine Stolpersteine gibt es immer," tröstet sich die 29-Jährige nun ein paar Wochen später. Ihr Knirps liebe zwar die Erzieherinnen, aber er hat offenbar auch schwierige Phasen. Das drückt auch Melissas Stimmung: "Es ist ganz normal, dass ich auch traurig bin und dass es mir dann auch selbst super leid tut, wenn ich höre, dass er viel weint." Eine schwere Zeit für das Mutter-Sohn-Duo, denn eigentlich hat die Norddeutsche nur diesen Wunsch: "Man möchte ja eigentlich, dass sein Kind von morgens bis nachmittags glücklich ist".

Melissa und Philipp: Ihre Familie ist zerbrochen

Ein Glück, das "Muckis" Eltern selbst inzwischen offenbar abhandengekommen ist. Die beiden lernten sich 2019 in der Sat.1-Show "Hochzeit auf den ersten Blick" kennen, schlossen in dem Format den Bund fürs Leben und zogen sofort zusammen. Schon bald wurde Melissa schwanger. Ihr gemeinsamer Sohn erblickte im Dezember 2020 das Licht der Welt. Alles schien perfekt, doch ein Posting des Paares kurz vor Weihnachten 2021 bewies das Gegenteil. 

https://www.instagram.com/p/CXwtTl0DhK4/

"Auch wenn wir lange versucht haben es zu verhindern: Wir haben uns getrennt," schrieben beide auf ihren jeweiligen Instagram-Kanälen. Gründe blieben aus. Nur soviel: "Wir möchten beide eine friedliche Trennung ohne böses Blut oder falsche Gerüchte". Die so romantisch wirkende TV-Liebesgeschichte scheint nun also endgültig auserzählt zu sein.   

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel