‘House of the Dragon’: Spin-off von ‘Game of Thrones’ in Produktion

‘House of the Dragon’: Spin-off von ‘Game of Thrones’ in Produktion

04/27/2021

Die Produktion für das angekündigte “Game of Thrones”-Spin-off “House of the Dragon” ist in vollem Gange. Das hat der US-Sender HBO nun bei Twitter bestätigt. Auf dem Kurznachrichtendienst wurden mehrere Bilder der Schauspieler veröffentlicht, die sich offenbar gerade in einer ersten Lesung befinden. “Die HBO-Original-Serie #HouseoftheDragon ist offiziell in Produktion”, heißt es dazu unter anderem.

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

“House of the Dragon” ist ein Prequel und spielt 300 Jahre vor der Originalserie. Das Spin-off wird die Geschichte von Daenerys’ (Emilia Clarke, 34) Vorfahren erzählen, als der historische Untergang des Hauses Targaryen begann. HBO bestätigt zudem noch einmal, dass die Serie voraussichtlich 2022 anlaufen soll.

Wer unter anderem dabei ist

Der Sender teilte zu einem Gruppenbild auch sechs Einzelfotos bereits bestätigter Darsteller. Auf den Aufnahmen sind zu sehen: Rhys Ifans (53, “Notting Hill”) als Otto Hohenturm, Olivia Cooke (27, “Bates Motel”) als Alicent Hohenturm, Matt Smith (38, “The Crown”) als Daemon Targaryen, Paddy Considine (47, “Hot Fuzz”) als König Viserys Targaryen, Steve Toussaint (56, “Red, White and Blue”) als “Die Seeschlange” und Emma D’Arcy (28, “Truth Seekers”) als Rhaenyra Targaryen.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Der US-Streamingdienst HBO Max soll laut unterschiedlicher Medienberichte zudem fünf weitere Serien im “Game of Thrones”-Universum planen. In Entwicklung befinden sich demnach ein Projekt mit dem Titel “9 Voyages”, Spin-offs mit den Namen “Tales of Dunk and Egg”, “10.000 Ships” und “Flea Bottom” sowie eine animierte “Game of Thrones”-Serie, die noch keinen Titel trägt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel