Reaktionen zum "TV total"-Comeback überschlagen sich

Reaktionen zum "TV total"-Comeback überschlagen sich

11/11/2021

Ohne große Ankündigung, aber dafür mit Knalleffekt: „TV total“ ist zurück im deutschen Fernsehen. Statt Stefan Raab moderiert die Show nun Sebastian Pufpaff. Doch der Wechsel hinter dem Schreibtisch fällt kaum auf.

Eigentlich alles wie immer bei „TV total“, trotz sechsjähriger ProSieben-Abwesenheit: Ein fahrbarer Schreibtisch, der mit einem gutgelaunten Moderator durch das Studio brettert. Das legendäre „Nippelboard“, mit dem dieser Moderator an den passenden Stellen Einspieler bringt. Und eine Studioband mit dem Namen Heavytones, die für standesgemäßen Groove sorgt. 

Nur eines ist anders: Der Moderator heißt nicht mehr Stefan Raab sondern Sebastian Pufpaff. Der aus der „heute show“ bekannte Comedian wird nun immer mittwochs um 20.15 Uhr das neue „TV total“ leiten – und wenn man den Kritiken und Zuschauermeinungen glauben darf, macht er das richtig gut. 

Raab-Nachfolger: „Routiniert und mit eigenem Stil“

So schreibt der „Stern“ in seiner Kritik von einem „pfiffigen Pufpaff“ und einem „souveränen“ Auftritt. Der „Spiegel“ meint, Pufpaff sei „nicht blöd“ und könne sogar Fernsehkritik: „Die gelang Pufpaff am Mittwoch auf erschreckend komische Art und Weise“, heißt es in der Rezension mit Blick auf eine Szene, in der „TV total“ den „Schlagerboom“ von Florian Silbereisen mit der Sportpalast-Rede von Joseph Goebbels aus dem Februar 1943 gegenschneidet.

Auch t-online-Kritikerin Verena Maria Dittrich betrachtet die Neuauflage der Kultsendung als „gelungen“ und das Branchenmagazin „Dwdl“ urteilt über Raabs Nachfolger: „Routiniert und mit eigenem Stil gelingt es ihm, binnen weniger Minuten den Vergleich mit Stefan Raab gedanklich abzuhaken.“ Ähnlich positiv lesen sich die Meinungen der Zuschauer in den sozialen Medien.

„Ich finde ihn und die Sendung sensationell. Fernsehen, wie es eben sein sollte. Nicht nur aus alter Verbundenheit: Ganz groß“, schreibt TV-Kommentator Frank Buschmann und „Dwdl“-Chefredakteur Thomas Lückerath erklärt: „Als hätte er nie etwas anderes gemacht: Sebastian ‚Timing kann ich‘ Pufpaff hat ‚TV total‘ bei ProSieben auf Anhieb vereinnahmt. Eine außerordentlich bemerkenswerte Premiere.“

„Auch hinter den Kulissen wurde viel richtig gemacht“

Viele Zuschauer sind vor allem von dem neuen Moderator begeistert. So heißt es zum Beispiel: „Er steht da als wäre es das normalste von der Welt. Find ich mega“ und ein anderer stimmt zu mit den Worten „Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut wird. Großen Respekt vor Sebastian Pufpaff. Aber auch hinter den Kulissen wurde viel richtig gemacht. Richtig stark.“

  • Pufpaff am „Nippelboard“: So war das Comeback von “TV total“
  • Neuer „TV total“-Moderator: Er ist der neue “TV total“-Moderator
  • „TV total“-Comeback: Ist Stefan Raab nur ein Scheinriese?

Insgesamt kann ProSieben also offenbar mit dem Comeback von „TV total“ zufrieden sein. Von Kritik ist erstaunlich wenig zu lesen. Viele der Skeptiker, die vor Sendungsstart sagten, dass die Comedyshow nur mit Stefan Raab funktioniere, waren im Laufe des Mittwochabends offenbar verstummt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel