Sat.1 nimmt Skandalfolge von "Promis unter Palmen" aus der Mediathek – und erklärt das Mobbing

Sat.1 nimmt Skandalfolge von "Promis unter Palmen" aus der Mediathek – und erklärt das Mobbing

04/29/2020

In der vorletzten Folge von “Promis unter Palmen” wurde Claudia Obert von Bastian Yotta und Carina Spack so fies gemobbt, dass Zuschauer den Sender kritisierten, nicht eingeschritten zu haben. Nun erklärt sich Sat.1 – und reagiert. 

“Promis unter Palmen”: Claudia Obert und Bastian Yotta

Selbst für hartgesottene Trash-TV-Fans war die Folge “Promis unter Palmen” vom vergangenen Mittwoch kaum zu ertragen. Mit anzusehen, wie Claudia Obert Opfer übelsten Mobbings wurde, Zeuge davon zu werden, wie nur einer der Promis – Tobias Wegener – Anstand und Empathie bewies, wurde zur Härteprüfung. Bereits während der Sendung äußerten sich Zuschauer auf Twitter kritisch über die Handhabung von Sat.1. Der Sender hätte einschreiten müssen, Bastian Yotta und Carina Spack – die Obermobber – auf irgendeine Weise bestrafen sollen, so der Tenor. 

Tipps für die Zeit zu Hause

Das guckt die Redaktion: Zehn Sitcom-Tipps für Fans der leichten Unterhaltung

Mobbing bei “Promis unter Palmen”

Im Interview mit dem Medienmagazin “DWDL” hat sich ProSiebenSat.1-Vorstand Wolfgang Link zu der Show geäußert. “Es ist wirklich kaum zu glauben, was Reality-erfahrene Prominente freiwillig vor der Kamera tun, oder? Das ist wirklich irre. Man schaut fassungslos zu und fragt sich: Wo bleibt denn da der angeborene Anstand? Deswegen gestehe ich an dieser Stelle: Ich bin Team Tobi”, erklärt Link. Man sei durchaus “bis an die Grenzen gegangen”, sagt er, das Format gehe aber nicht zu weit. “Niemand der Kandidatinnen und Kandidaten hat sich übrigens nach der Aufzeichnung Ende letzten Jahres beschwert, vor Ort gab es auch jederzeit die Möglichkeit sich beraten und betreuen zu lassen”, verrät er außerdem.

Klingt beschwichtigend. Doch tatsächlich hat Sat.1 jetzt auf die scharfe Kritik reagiert. 

Folge nicht mehr auffindbar

Weder in der Sat.1-Mediathek noch auf dem Streamingdienst “Joyn” ist besagte Folge noch zu finden. Der Grund waren allerdings nicht nur die empörten Tweets von Zuschauern. Wie der Sender “DWDL” bestätigt, wurde die Folge aufgrund eines “aktuellen Prüfverfahrens” offline genommen. Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSK) habe sich der Angelegenheit angenommen, nachdem Beschwerden eingegangen waren. 

Bis zu einer Entscheidung der FSK bleibt die “Promis unter Palmen”-Mobbingfolge offline.

Quellen: “DWDL”1 / “DWDL”2

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel