Schreibpilot: Schreibenlernen leicht gemacht

Schreibpilot: Schreibenlernen leicht gemacht

06/07/2021

Es gibt Kinder, denen die ersten Schreibversuche gut von der Hand gehen, andere verzweifeln oder treiben zumindest ihre Eltern in arge Verzweiflung. Da rutschen die Stifte zur Seite weg, es wird gekrakelt, geschmiert und geflucht und am Ende kann man nicht mehr erkennen, ob hier nun eigentlich ein eckiges a oder ein buckeliges e gemeint war. Dabei kann Schreibenlernen doch so viel Spaß machen, dachten sich auch "Die Höhle der Löwen"-Gründer von Schreibpilot und entwarfen spezielle Übungshefte mit praktischen Schwungübungen und – das ist der Clou – eingeprägten Rillen, die beim Schreiben unterstützen.

Schreibpilot im GALA-Test

Meine Tochter wurde letztes Jahr eingeschult, mein Sohn geht in die dritte Klasse. Perfekte Versuchsopfer also. Bleistift und Schreibpilot-Heft in die Hand und los geht's.

Schreibpilot: Der erste Eindruck

Die DIN A4-Hefte von Schreibpilot  – es gibt vier verschiedene – sind dicker als erwartet und haben ein hübsches Hochglanz-Cover, von dem ein süßer blonder Pilot dem Betrachter winkt. Die stabilen Seiten werden mit einer Ringbuchspirale zusammengehalten. Alles wirkt qualitativ hochwertig. Am Anfang des Heftes finden sich übliche Schwungübungen, bei denen man Muster oder Linien nachfahren kann. Ein paar Seiten später geht dann das los, was Schreibpilot so besonders macht: Die Schwungübungen mithilfe der Rillen, kleine Vertiefungen, die dem Schreiblerner helfen sollen, den Stift richtig zu führen. Sie sind sozusagen der kleine Pilot vom Cover, der die Kinder durch die schwierigen Gefilde des Schreibens führt.

Was mich, aber vor allem meine Kinder, sehr begeistert sind die schönen Illustrationen. Das ganze Schreibpilot-Heft ist äußerst liebevoll und farblich ansprechend gestaltet, sodass es den Kindern richtig Spaß bringt, es durchzuschauen und in die verschiedenen Aufgaben einzusteigen.

Üben mit dem Schreibpilot

Da jedem Schreibpilot-Heft bereits ein Bleistift und ein Radiergummi beiliegen, kann direkt mit den Übungen gestartet werden. Meine Tochter steigt einfach mitten im Heft ein und versucht sich am L. Hier sind, wie auch auf den jeweils anderen Buchstaben-Seiten, L-Wörter mit entsprechender Illustration abgebildet – ein Löwe, eine Lampe, ein Löffel. Sie spricht die Wörter laut aus und betont dabei intuitiv den ersten Buchstaben, hört und lernt also direkt, dass diese Wörter mit L beginnen.

Oben rechts malt sie dann große und kleine Ls nach, bevor sie weiter unten die kleiner geschriebenen Ls in den Rillen nachzieht. Das geht super und sie ist stolz auf das Ergebnis. Ein Lernerfolg!

Mein Sohn stört sich beim Nachziehen der Zahlen im Zahlenheft etwas daran, dass er manchmal aus den Rillen rutscht, weil sein Bleistift angeblich nicht spitz genug ist. Nun ja, er will es eben ganz, ganz, ganz genau machen. 

Die Mathe-Aufgaben am Ende findet er toll – wahrscheinlich weil sie so schön einfach sind – der Schelm! Es handelt sich nämlich um leichte Additions- und Substraktionsaufgaben, die für Matheanfänger, also die 1. Klasse, gedacht sind. Hierfür finde ich sie auch ideal und bin fast ein bisschen traurig, dass wir dieses Schreibpilot-Heft von "Die Höhle der Löwen" nicht schon vor zwei Jahren hatten. Aber dafür kann meine Tochter ja jetzt damit üben.

Schreibpilot von “Die Höhle der Löwen”: Fazit

Ich bin begeistert von den Schreibpilot-Heften aus "Die Höhle der Löwen". Sie sind eine tolle Ergänzung zu den Schul-Übungsheften, weil sie einfach Spaß machen und durch die Vertiefungen im Papier mal etwas anders sind.

Eltern, die Kinder mit Schwierigkeiten beim Schreiben haben, lege ich Schreibpilot besonders ans Herz. Die Kinder bekommen bei ihren Schreibversuchen eine gute Stütze oder in diesem Fall besser gesagt einen (Schreib-)Piloten, der sie langsam dorthin führen kann, wo sie am Ende landen sollen – beim freien Schreiben. Bis dahin müssen Eltern und Kinder nicht verzweifeln, sondern – und dieser Effekt ist nicht zu unterschätzen – können sich über Lernerfolge freuen. Denn was ist frustrierender und demotivierender als das Gefühl so gar nichts hinzubekommen?!

Schreibpilot bei “Die Höhle der Löwen”

In der VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“ konnten die Gründer Kai Döringer und Hasan Saygili die Löwen schnell von ihren Übungsheften überzeugen. Ralf Dümmel war besonders angetan von Schreibpilot:

Und so klappte auch der Wunschdeal: Die Gründer von Schreibpilot gewannen ihren Wunschinvestor Ralf Dümmel für einen Deal. Herzlichen Glückwunsch!

Schreibpilot: Diese Hefte sind erhältlich

  • Schreibpilot – Zahlen
  • Schreibpilot – Buchstaben
  • Schreibpilot – Wörter
  • Schreibpilot – Schreibschrift und
  • Schreibpilot – Schreibübungsheft

Sie haben eine Folge verpasst oder wollen einen Überblick? Alle weiteren Infos zu "Die Höhle der Löwen" gibt es hier.

Verwendete Quellen: Die Höhle der Löwen, Vox, Schreibpilot

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel