Seltsame Angewohnheit: Millie Bobby Brown bellt am Filmset

Seltsame Angewohnheit: Millie Bobby Brown bellt am Filmset

04/08/2021

Eine etwas ungewöhnliche Angewohnheit pflegte Millie Bobby Brown (17) am Set ihres neuen Films “Godzilla vs. Kong”. Bekannt wurde die Britin 2016 durch ihre Schlüsselrolle als Eleven in der Netflix-Serie Stranger Things. Seitdem führt sie ein Leben im Rampenlicht und hat offenbar ihre ganz eigene Methode gefunden, um sich für einen Dreh zu motivieren. Neben Gesangseinlagen mit ihren Kollegen bellte Millie Bobby Brown vor einigen Takes, um neue Energie zu sammeln.

Das verraten nun ihre Co-Stars Brian Tyree Henry (39) und Julian Dennison (18) in einem Gespräch mit der britischen Zeitung Metro. Um die oftmals angespannte Stimmung des Drehs aufzuheitern, sang Millie in den Drehpausen lautstark. Brian erzählt, dass sie eine großartige Sängerin sei, sodass Julian und er mehrfach in den Gesang mit eingestiegen seien. Neben Gesang hatte Millie zwischen den Takes zudem eine etwas seltsame Eigenart. “Sie mag es auch zu bellen”, fügt Julian hinzu. Gebellt habe sie allerdings nur, wenn ihr ihre Energie für die nächste Szene gefehlt habe. Außerdem habe er schon viel Schlimmeres von Schauspielern gesehen.

Zuletzt war die 17-Jährige im Film “Enola Holmes” auf Netflix an der Seite von Sam Claflin (34) und Henry Cavill (37) zu sehen. Wann die Zuschauer Millie in der Rolle der Madison Russell in “Godzilla vs. Kong” bewundern können, ist noch nicht bekannt. Während man den Film in den USA und Großbritannien bereits streamen kann, steht für Deutschland bisher ein Starttermin noch aus.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel