The Voice of Germany 2019: Nico Santos gibt Kandidaten eine zweite Chance

The Voice of Germany 2019: Nico Santos gibt Kandidaten eine zweite Chance

08/22/2019
  • Die neue Staffel „The Voice of Germany“ startet am 12. September 2019
  • Rea Garvey kehrt als Juror zurück 
  • Neu in der Jury sind Sido und Alice Merton
  • Fans können Teil eines Songs von Tim Bendzko werden 
  • Nico Santos coacht ein Team erstmals online 

Kandidaten bekommen eine zweite Chance – mit Nico Santos als Coach

Die diesjährige Staffel von „The Voice of Germany“ bringt so einige Neuheiten mit sich: Kandidaten, die im ersten Durchgang keinen der Juroren von sich überzeugen konnten, bekommen auf der Comeback Stage noch einmal dir Chance, zur besten Stimme Deutschlands gewählt zu werden. Wie ProSiebenSat.1 jetzt bekannt gibt, wird es in diesem Jahr auch erstmal ein Online-Format der beliebten Casting-Show geben. 

So darf sich Nico Santos die besten Talente schnappen, die bei den Blind Auditions keinen Mentor gefunden haben – zwei von ihnen treten dann im Halbfinale gegen die TV-Kandidaten an. „Meine Talente haben die Chance, sich abseits der ganz großen ‚The Voice‘-Bühne zu entwickeln – um dann im Halbfinale zurückzuschlagen“, erzählt der Sänger. Gleichauf zu ihren Kollegen im Fernsehen, sollen die Online-Kandidaten sollen ebenfalls in in Battles und Sing-offs gegeneinander antreten. Die Online-Show ist parallel zur neunten Staffel von „The Voive of Germany“ auf www.TheVoiceofGermany.de abrufbar.

Die Twitter-Reaktionen auf Folge 4

"Diese Gockel lassen mein Single-Leben in neuem Licht erstrahlen"

„The Voice of Germany“ 2019: Weitere Änderungen 

Das Grundprinzip der beliebten TV-Show bleibt auch in diesem Jahr gleich: Vier Juroren hören den Kandidaten mit zugewandtem Rücken beim Singen zu. Gefällt ihnen, was sie hören, dann drücken sie den Buzzer und ihre Stühle drehen sich automatisch um. Erst dann sehen sie den oder die Sängerin auf der Bühne. Hintergrund dabei ist, dass es bei „The Voice the Germany“ hauptsächlich um das Gesangstalent der jeweiligen Kandidaten gehen soll. 

The Voice of Germany

Der optische Wandel der Juroren und Moderatoren




Allerdings hat sich in diesem Jahr einiges in der Jury verändert: Rea Garvey kehrt nach drei Staffeln Auszeit wieder als Juror zurück. Für die Hip Hop-Größen Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier kommt Deutschrapper Sido ins Team. Auch Yvonne Catterfeld hat die Jury verlassen – an ihre Stelle tritt Alice Merton. 

Auch Fans dürfen jetzt mitsingen

Zum Start von „The Voice of Germany“ 2019 können sich die Fans auf eine ganz besondere Aktion freuen: Vor der Show werden Stimmen gesucht, die den Song „Hoch“ von Tim Bendzko einsingen. Mit ein bisschen Glück kann man dann Teil des Songs werden. der dann auch im Fernsehen ausgestrahlt wird. Teilnehmen kann man schon ab dem 2. August 2019 – entweder über die Webseite der Show oder über den „The Voice“-Channel in der Smule Sing App. 

Vor "The Voice" bist du "The Voice"! Du hast die Möglichkeit, Teil eines Songs zu werden, der im TV ausgestrahlt wird. Gehe auf thevoiceofgermany.de/voices, 🎙singe "Hoch" von @bendzko ein … und warte ab 😉

A post shared byThe Voice of Germany (@thevoiceofgermany) on

Aber auch im „The Voice“-Truck können Fans ihr Gesangstalent unter Beweis stellen. Dieser steht ab August 2019 in fünf verschiedenen Städten in Deutschland: 

  • Freitag, 2. August, in München,
  • Mittwoch, 7. August, in Berlin,
  •  Freitag, 9. August, in Hamburg,
  •  Sonntag, 11. August, in Köln,
  • Montag, 12. August, in Oberhausen.

„The Voice of Germany“ startet am Donnerstag, den 12. September um 20:15 auf ProSieben. Die zweite Sendung, am Samstag, den 15. September wird um 20:15 Uhr auf Sat.1 ausgestrahlt. 

Verwendete Quellen: ProSiebenSat.1, Promiflash 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel