True-Crime-Serie ‘The Staircase’: Sophie Turner wird Teil des Casts

True-Crime-Serie ‘The Staircase’: Sophie Turner wird Teil des Casts

06/02/2021

Sophie Turner (25) ist die neueste Ergänzung im Cast von “The Staircase”. Das berichtet nun unter anderem “Variety”. Die HBO-Max-Serie basiert auf der Doku “The Staircase: Tod auf der Treppe” von 2004 und dreht sich um den zur lebenslangen Haft verurteilten Michael Peterson (77), der in der Serie von Colin Firth (60) verkörpert wird. Peterson wurde 2003 für schuldig befunden, seine Ehefrau Kathleen (Toni Collette, 48) getötet zu haben. Der Verurteilte beteuert jedoch stets, es habe sich bei ihrem Tod um einen Unfall im Treppenhaus gehandelt. Sein Anwalt kämpft um ein Wiederaufnahmeverfahren.

Turner soll in der Serie Petersons Adoptivtochter Margaret Ratliff (39) spielen. Bekannt ist die Britin vor allem für ihre Rolle der Sansa Stark in der HBO-Serie “Game of Thrones”. Für ihre Darbietung in dem Fantasy-Drama bekam Turner 2019 sogar eine Emmy-Nominierung als “Beste Nebendarstellerin”. Darüber hinaus ist sie als Jean Grey in den “X-Men”-Filmen zu sehen.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Turner wurde vergangenes Jahr zum ersten Mal Mutter

2019 heiratete Turner den Jonas-Brothers-Sänger Joe Jonas (31). Im vergangenen Jahr hießen die beiden ihr erstes gemeinsames Kind willkommen, eine Tochter namens Willa. Gemeinsam lebt die junge Familie in einer Villa im kalifornischen Encino. Ihr Privatleben halten die Stars weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus.

.instagram-container { position: relative; padding-bottom: 100% !important; padding-top: 40px; height: 0; overflow: hidden; border: 1px solid var(–grey20); border-radius: 4px;}.instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: 550px !important; }.instagram-container iframe { position: absolute; top: 0; left: 0; width: 100%; height: 100%; border: 0 !important; margin-top: 0 !important; } @media screen and (max-width: 1023px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { padding-bottom: 150% !important;} }@media screen and (max-width: 767px) { .artikeldetail .detail .artdetail .artdetail_text .instagram-container { grid-column-start: 1;grid-column-end: -1;margin-left: 0;margin-right: 0;} .instagram-container, .instagram-container iframe { max-width: calc(100vw – 20px) !important; } }

” data-fcms-embed-type=”instagram” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Instagram). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel