Votingpanne im Finale von "Let’s Dance"

Votingpanne im Finale von "Let’s Dance"

05/28/2021

Wer “Let’s Dance” gewinnen soll, entscheiden nicht nur die Juroren, sondern auch die Zuschauer. Doch bei der Abstimmung im Finale kam es in den ersten zwei Stunden zu Problemen. Wird das Ergebnis manipuliert?

Doch nicht nur die Jury entscheidet, wer das Zeug zum Sieg hat, auch die Zuschauer zuhause können per Telefon für ihren Liebling abstimmen. Doch dabei kam es am Freitagabend wohl zu Problemen.

“Unternehmt da was!”

Denn wie einigen Kommentaren im Netz zu entnehmen ist, hört man am anderen Ende der Leitung Valentina sich für den Anruf bedanken, obwohl man eigentlich für Rúrik angerufen hatte.

“Anrufe sind ganz wichtig für Valentina. Deshalb war man so nett und hat gleich die Leitungen 02 und 03 für sie geschaltet”, kommentierte ein Zuschauer den Fehler. “Unternehmt da was!”, forderte ein weiterer User. “Das ist Betrug.”

Um 21.40 Uhr äußerte sich dann auch Daniel Hartwich in der Livesendung zu diesem Fehler. “Uns haben diverse Beschwerden erreicht, dass wenn man für Rúrik Gíslason heute Abend abstimmt, man hin und wieder als Dankeschön die Stimme von Valentina hört”, so der Moderator. “Wir haben das überprüft, das liegt tatsächlich nur am Audiofile, was da falsch zugeordnet ist.”

  • “Let’s Dance”: Rúrik Gíslason: Seine Freundin gratuliert ihm zum Finaleinzug
  • Simon Zachenhuber: ”Let’s Dance”-Fans sauer wegen Musikauswahl
  • Jury begeistert: Valentina Pahde knackt Punkterekord bei ”Let’s Dance”

Eine Manipulation, Betrug oder eine Panne in der Auswertung liegt somit nicht vor. “Alle Anrufe, die heute eingegangen sind, sind korrekt gezählt worden. Das einmal kurz an dieser Stelle für sie Zuhause zur Beruhigung”, so der 42-Jährige weiter. Wer wirklich das Rennen macht und “Dancing Star 2021” wird, entscheidet sich erst gegen 00.30 Uhr.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel